Höhenrainer – das Beste aus Putenfleisch

IMG_2410Neben vielen tollen haltbaren Lebensmitteln und Nonfood-Artikeln zum kennenlernen, ausprobieren und euch vorstellen, haben wir beim Bloggertreffen auch jeder eine große gefüllte Kühltasche erhalten. Hier waren zum einen vegane Produkte enthalten, über die ich euch in einem späteren Artikel berichten möchte, zum anderen Produkte von Höhenrainer.

Wer ist Höhenrainer?
Im Jahr 1963 begann alles. Während man überall noch den sonntäglichen Schweinebraten im Ofen hatte, sah Georg Lechner das Potention in der Pute. Was damals noch als Wagnis abgelächelt wurde, ist heute einer der größten Anbieter für Putenprodukte. Der Name Höhenrainer leitet sich vom Herkunftsort Großhöhenrain ab. Wurzeln, Tradition und Herkunft sind ebenso wichtig wie Innovation und Pioniergeist. Auch im steten Wachstum stehen Mensch und Umwelt im Vordergrund.

Das Sortiment
Während es anfangs nur wenige Produkte mit Putenfleisch gab, ist das Sortiment heute bei 35 Produkten und wächst weiter.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass in Putenwurst gesetzlich erlaubt nur bis zu 50 % Putenfleisch enthalten sein müssen, der Rest auch aus Schweine- und Rindfleisch bestehen kann? Nicht so bei Höhenrainer! Hier ist 100% Pute drin, wenn Pute draufsteht. :)

Was haben wir getestet?
Unser Testpaket war gekühlt und gut verpackt. So haben wir es erst daheim aufgemacht und alles unter die Lupe genommen. Erstaunlich was alles aus Putenfleisch gezaubert wird, ein solch breites Sortiment erwartet man nicht hört man „Putenwurst“.

Puten-Käsekrainer – grobes Würstchen mit Emmentaler und Paprika, bei denen der Käse herrlich zerläuft, wenn man die Würstchen in der Pfanne brät. Erinnerten uns an unsere Zeit in Österreich, wo wir die „Eitrigen“ heiß und innig liebten. Leider sind die käsegefüllten Würste hier nicht so sehr verbreitet und etwas schwerer zu finden. Preis: 3,43€ (4er-Pack, 200g)

Puten-Schnitzel „Wiener Art“ ein Schnitzel geschnitten in einem Stück und nicht zusammengeklebt wie leider sehr oft der Fall. Die Panade nicht zu dick und gewürzt. Nicht zu lange und heiß erhitzen, damit das Innere noch saftig bleibt. Preis: 4,29€ (2er-Pack, 250g)

Puten-Gourmet-Leberwurst – Leberwurst ebenfalls ohne Fremdfleisch! Zart streichbar und mild gewürzt. Lecker auf frischem Brot oder auch zu Crackern. Preis: 1,37€ (100g)

Puten-Gelbwurst – der bayrische Klassiker darf natürlich nicht fehlen. Sehr mild im Geschmack, feine leichte Zitronennote. Preis: 1,28€ (80g)

Puten-Bierschinken – schon in der normalen Variante aus Schweinefleisch eine meiner liebsten Wurstsorten. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die Puten-Variante ganz oben auf der Kunden-Hitliste steht. Leckerer Genuss versprecht der Klassiker versehen mit großen Schinkenstücken aus der Puten-Oberkeule und nur 10 % Fettanteil. Preis: 1,46€ (80g)

Puten-Paprikafleischwurst – zählt ebenfalls in der Schweinefleisch-Variante zu unserer Liebsten Wurstsorten. Die Paprikastücke sind mild, süß und deutlich als solche erkennbar! Preis: 1,28€ (80g)

Das Putenfleisch-Sortiment hat uns sehr gut geschmeckt. Es war teilweise sogar fixer verputzt, als ich mit dem Finger auf dem Auslöser der Kamera. 😀

Das Sortiment umfasst aber noch viele weitere Produkte, die uns teilweise so gar nicht bekannt sind: Weißwurst (aus Putenfleisch!), Schinken, Regensburger Würstchen, Rostbratwurst, Eierwurst, Gurkenfleischwurst (*yummie* *habenmuss*), Leberkäse.

IMG_2440 IMG_2442
Seit kurzem ist das Sortiment zudem um vegane Produkte erweitert worden.

Fleischfreie Produkte werden meist aus Soja, Milch oder wie bei Höhenrainer aus Weizen hergestellt. Nichts Exotisches, nichts aus fernen Ländern, so dankt es auch die Umwelt weil lange Transporte entfallen. Und weil auch keine tierischen Bestandteile genutzt werden, sind alle Produkte dieser Reihe auch für Veganer geeignet.

Wie wird aus Weizen ein veganes Fleischersatz-Produkt?
Damit man aus Weizen solche Produkte herstellen kann, muss man das Eiweiss von der Stärke trennen. Durch Auswaschung der Stärke bleibt am Ende Seitan (Eiweiss) übrig und damit der Grundstoff für die weitere Produktion.

IMG_2409Was haben wir getestet und wie gefiel es uns?
Hier muss ich noch erwähnen, dass wir keine Vegetarier oder Veganer sind, daher sind fleischfreie „Wurstprodukte“ für uns nicht Normalität und der Geschmack teilweise gewöhnungsbedürftig. Bereits beim Bloggertreffen wurden einige der Produkte gegrillt und verkostet. So kamen z.b. vegane Bratwürstchen und veganes Steak auf den Tisch und konnten probiert werden. Die Würstchen sehen äußerlich kleinen Rostbratwürstchen sehr ähnlich. Die Konsistenz ist jedoch viel fester, an den Geschmack muss man sich anfangs gewöhnen, ansonsten aber eine gute Alternative zu normalen Bratwürstchen. Die Packung enthält 9 Würstchen (220g)  und kostet 2,79€. Preislich zwar etwas mehr aber nicht überteuert.

Das vegane Steak fanden viele interessant und probierten daher auch. So natürlich auch wir. Auch hier ist das gegarte Produkt viel fester als ein Fleisch-Steak. Der Seitan wird ziemlich stark gewürzt, für meinen Gaumen zu viel. Der Geschmack war nicht wirklich mein Ding, leider. Alternativen zu normalem Fleisch wären für mich ab und an nämlich ganz ok. Die Verkaufsverpackung enthält 1 „Steak“ mit 100g, Preis 1,49€ und somit ein ganzes Stück günstiger als die Fleischvariante.

Zum weiteren „Fleisch“-Sortiment gehören noch vegane Wiener Würstchen (200g, 2,49€) und veganes Gyros (200g, 2,99€). Diese Produkte haben wir im Freundeskreis weitergegeben, da hier Neugierde bestand als von unserem Test gehört wurde. :)

Neben den genannten Produkten gibt es auch ein Aufschnitt-Sortiment in veganer Form. So ließen sich Mortadella, Mortadella mit Paprika, Mortadella mit Schnittlauch und Kochsalami entdecken und probieren. Während die Mortadella (auch wenn sie nicht an die Geflügelvariante von Höhenrainer oder normale Schweinefleisch-Sorten herankommt) noch gut essen lies, fiel die Kochsalami bei uns komplett durch. Alleine das Aussehen schon verwunderte uns doch sehr. Es bestand 0 Ähnlichkeit mit einer normalen Salami, wieso also diese Namensgebung?

Die veganen Wurstsorten enthalten je Packung 100g Inhalt und kosten 1,49€. Somit auch ein gutes Preisverhältnis.

Insgesamt ist das vegane Sortiment von Höhenrainer nichts für uns. Dafür war der Geschmack einfach nicht gut genug. Doch die Putenprodukte haben uns sehr gut geschmeckt. Leider sind sie hier in NRW eher selten bis gar nicht zu finden so dass nur eine Onlinebestellung übrig bleibt. Auch fand ich dabei Putenfleischwurst mit Gürkchen und hätte diese gern gekauft. Doch diese Sorte wird nur an Wursttheken angeboten. So bleibt nur ein direkter Kauf bei einem unserer nächsten Besuche in Bayern. :O)

Höhenrainer auf Facebook

Für den Test wurde mir ein Testprodukt gratis zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine eigene Meinung wieder.