Hochbeet Bausatz: Diese Dinge müssen Sie beim Kauf beachten

Ein Hochbeet ist für die Pflanzen und auch für den Gärtner gut.Ein Hochbeet kann die Pflanzen vor Schädlingen schützen.

Ein Hochbeet ist perfekt geeignet für jeden Hobbygärtner. Die Setzlinge und Pflanzen werden nicht mehr direkt in der Erde auf dem Boden eingegraben, sondern können im Stehen eingepflanzt werden. Das ist nicht nur rücken schonender und daher für jedes Alter eine tolle Sache, sondern schützt die Pflanzen auch vor Schädlingen und Ungeziefer.
Was beim Kauf eines Bausatzes für ein Hochbeet zu beachten ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

1. Das Wichtigste zu Hochbeeten in Kürze

  • Die meisten Hochbeete bestehen aus Hart- oder Weichholzen.  Beide Materialien unterscheiden sich sowohl in Ausführungen, wie auch in der Preisklasse. Ebenso gibt es noch Hochbeete aus Stein, Kunststoff und Stahl.
  • Hochbeete aus Hartholz zeichnen sich dadurch aus, langlebiger als die Varianten aus Weichholz zu sein. Allerdings sind diese nicht nur schwerer, sondern auch teurer.
  • Das Wachstum der Pflanzen wird durch die unterschiedlichen Schichten in einem Hochbeet begünstigt. Dies führt dann zu einem größeren Ertrag als es bei einem herkömmlichen Gartenbeet der Fall wäre.

2. Hochbeet Bausatz bei Amazon kaufen

1234

HENGMEI Hochbeet GrünerGarten Hochbeet GRÖN blumfeldt High Grow blumfeldt High Grow Advanced

Modell HENGMEI HochbeetGrünerGarten Hochbeet GRÖNblumfeldt High Growblumfeldt High Grow Advanced

Preis

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Bewertung

Maße (L x B X H)120 x 90 x 30 cm 110 x 80 x 60 cm200 x 80 x 100 cm112 x 48 x 6 cm

Volumen324 L--540 L

Materialkorrosionsbeständigem, verzinktem Blech Holz StahlwellblechAluminium

witterungsbeständigjajajaja

UV - Schutzjajaneinja

Farbegrauholzfarbendsilbersilber

Preis

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon DetailsZu Amazon

2.1. Blumfeldt High Grow Advanced

Dieses Hochbeet eignet sich sowohl für Grünpflanzen und bunte Blumen als auch für Obst und Gemüse. Die Arbeitshöhe ist angenehm, bietet einen zuverlässigen Schutz vor Schädlingen und somit beste Bedingungen für ein gesundes Wachstum der Pflanzen.

Das Hochbeet verfügt über einen stabilen Überbau aus lichtdurchlässigem und doppelwandigen Polycarbonat mit kippbaren Dachflächen, Schiebefenstern und UV-Schutz.

Die Qualität ist sehr gut, denn das Gebäude ist äußerst stabil. Der Rahmen besteht aus Aluminium, der obere Teil ist aus PVC gefertigt. Dadurch ist das Produkt sehr gut gegen Witterungseinflüsse geschützt.

Das Hochbeet kann auf dem Balkon oder der Terrasse aufgebaut werden.

2.2. Blumfeldt High Grow Raised

Das Hochbeet besteht aus einer stabilen Stahl-Wellblech Konstruktion mit einer hoch witterungsbeständigen Zink-Aluminium Legierungsbeschichtung und verzinkten Schrauben. Dieses Hochbeet kann bedenkenlos ganzjährig draußen im Hof, auf dem Balkon, Garten oder auf der Terrasse platziert werden, da das Material langlebig und formbeständig ist.

Auch für die Verwendung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Es kann ebenso als klassisches Anzuchtbeet, Blumenbeet, Gemüsebeet oder aber auch als Kräuterbeet genutzt werden.

Die Arbeitshöhe beträgt 80 cm, wodurch ein rückenschonendes Arbeiten gewährleistet ist. Gleichzeitig sind die Pflanzen vor Schädlingen geschützt und sicher.

2.3. Grüner Garten Hochbeet GRÖN

Das Hochbeet wird in Deutschland hergestellt und ist in verschiedenen Größen und auch als Komplettset erhältlich. Dank der extra haltbaren 28 Millimeter Bio-Massivholzbohlen ist es robust und langlebig und hält allen Witterungsbedingungen stand. Trotz hoher Beständigkeit, wurde auf giftige Imprägnierungen oder Anstriche verzichtet, sodass das Holz vollkommen schadstofffrei ist und ohne Bedenken nutzbar ist. Auch Menschen mit zwei linken Daumen werden mit dem Hochbeet Spaß haben: Der Aufbau ist in wenigen Minuten einfach und unkompliziert ohne Werkzeug möglich.

2.4. HENGMEI Hochbeet

Mit über einem Meter Länge finden viele Pflanzen Platz in diesem geräumigen Hochbeet. Es besteht aus korrosionsbeständigem, verzinktem Blech und ist somit sehr beständig gegen hohe UV- und Witterungsverhältnisse. Ebenso ist das Material rostfrei. 

Die Montage des Hochbeetes ist zudem einfach und unkompliziert.

3. Was ist ein Hochbeet Bausatz und wofür wird dieser genutzt?

Ein Hochbeet ist unabhängig von der Bauart eine Erhöhung des Beetes auf Augenhöhe. Daher stammt auch der Name “Hochbeet”. Vereinfacht gesagt, ist dies ein mit Erde befüllter, oft rechteckiger Behälter, der über eine erhöhte Anbaufläche verfügt. Viele verschiedene Aspekte vereint diese Bauform:

  • höhere Bodentemperaturen und frühere Erwärmung
  • Die Bodenchemie lässt sich deutlich einfacher beeinflussen
  • einfacherer Schutz vor Schädlingen
  • Gartenabfälle können verwertet werden
  • das Arbeiten ist rücken schonend
Ein Hochbeet erscheinen oft in rechteckiger Form.In einem Hochbeet können Pflanzen bis zu einen dreifach höheren Ertrag als in herkömmlichen Beeten haben.

4. Für wen eignet sich ein Hochbeet Bausatz?

Ein Hochbeet eignet sich für Besitzer eines Gartens, Balkon oder einer Terrasse. In den letzten Jahren sind diese Beete aufgrund ihrer vielen Vorteile ein unverzichtbarer Begleiter für viele Gartenfreunde geworden.

Sind Sie ein Mensch, der gern sein eigenes Gemüse anbauen möchte? Dann ist ein Hochbeet eine Alternative, um eine gute Ernte zu erzielen. In einem Hochbeet sorgt das allmählich verrottende Innenleben dafür, dass Wärme entsteht. Dadurch werden viele natürliche Nährstoffe freigesetzt.

Aufgrund dessen wachsen die Pflanzen schneller und sie erhalten einen bis zu dreimal höheren Ertrag, als in einem herkömmlichen Beet. Ein Hochbeet kann jedoch nicht nur damit punkten. 

Die Gartenarbeit kann in einem Hochbeet stehend verrichtet werden. Dadurch fällt das lästige Bücken und die Rückenschmerzen weg. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Hochbeet aus Holz der perfekte Partner zu einem Holzkomposter ist.

5. Welche unterschiedlichen Materialien werden für Hochbeet verwendet?

Hochbeete gibt es nicht nur in verschiedenen Größen und Farben – auch die Materialien unterscheiden sich. Ein typischer Hochbeet Bausatz ist in der Regel aus Weichholz oder Hartholz zusammengelegt.

Zu den Weichhölzern gehören unter anderem Kiefer, Fichten und Tannen. Lärchen, Douglasien und Eichen sind beispielsweise Harthölzer. Die beiden Holzarten unterscheiden sich überwiegend im Preis, der Haltbarkeit und dem Gewicht.

Des Weiteren gibt es auch noch zwei weitere mögliche Materialien, die sich für ein Hochbeet anbieten– von denen jedoch lediglich das Hochbeet aus Kunststoff ein Bausatz ist. Doch der Vollständigkeit halber, möchten wir auch das Hochbeet aus Stein einmal aufzählen.

5.1. Weichhölzer

Im Vergleich zu einem Hochbeet aus Hartholz sind die Varianten aus weichem Holz deutlich leichter. Somit lassen sie sich einfacher bewegen und sind auch auf dem Balkon einsetzbar.

VorteileNachteile

recht leicht im Gewichtnicht sehr robust

günstig in der AnschaffungSchutzfolie ist notwendig

für den Balkon geeignetdurch Wettereinflüsse können sie sich verändern

Grundsätzlich lässt sich über Weichholz sagen, dass dies nicht so robust ist wie Hartholz. Daher ist es Wettereinflüssen viel mehr ausgesetzt als Hartholz. Bei Weichholz ist es daher notwendig, dass Hochbeet mit einer Schutzfolie auszukleiden, um die Witterungsbeständigkeit gewährleisten zu können.

Vorteilhaft bei der Variante aus Weichholz ist der verhältnismäßig günstige Anschaffungspreis im Gegensatz zu den Hartholzhochbeeten. Ist der Preis bei Ihnen ein ausschlaggebendes Argument, sollte ein Hochbeet aus Weichholz in Betracht gezogen werden.

5.2. Hartholz

Ein Qualitätsmerkmal von Hartholz ist die Langlebigkeit. Daher ist es nicht zwingend notwendig, bei dieser Variante eine Schutzfolie zu verwenden.

VorteileNachteile

Langlebigkeitrelativ schwer

Schutzfolie ist nicht notwendigrecht teuer

formstabilfür den Balkon nicht geeignet

Das recht hohe Gewicht lässt sich mit der hohen Stabilität begründen. Das Gewicht spielt aber lediglich beim Transport eine Rolle, da Sie voraussichtlich das Hochbeet an einem fixen Platz in Ihrem eigenen Garten aufstellen wollen.

Beim Kauf ist auch der Preis nicht zu unterschätzen. Hochbeete aus Hartholz sind deutlich teurer als die Variante aus Weichholz. An dieser Stelle sollten die eigenen Vorlieben, wie auch der Einsatzort bestimmen, welche Variante für Sie sinnvoll ist.

5.3. Hochbeete aus Kunststoff

Hochbeete aus Kunststoff zählen mittlerweile zu den beliebtesten Varianten von Hochbeeten für die private Nutzung. Zahlreiche Hersteller bieten diese Hochbeete in vielen Ausführungen, Formen und Farben an. Die modularen Systeme sind dabei besonders gefragt. 

Diese zeichnen sich durch ein einfaches Stecksystem und den Aufbau aus einzelnen Elementen aus. Dadurch ist es möglich, diese auch immer wieder zu erweitern oder individuell nach Bedarf umzubauen. Es gibt bei diesem Material einige spezifische Vorteile, jedoch auch Nachteile im Vergleich zu den alternativen Grundmaterialien.

VorteileNachteile

hohe Wiederstandfähigkeitoptische Aspekte

geringes Gewichtvergleichweise schlecht für die Umwelt

hohe Stabilitätgesundheitliche Aspekte

hohe FlexibilitätStatik begrenzt

einfache Montage

geringer Pflegeaufwand

5.4. Hochbeete aus Stein

Als Bausatz ist das Hochbeet aus Stein bislang kaum verbreitet. Doch dies macht diese Art des Hochbeetes nicht weniger attraktiv.

Oftmals werden für Hochbeete aus Stein Gabionen verwendet. Diese werden auch als Steinkorb oder Drahtschotterkorb bezeichnet. Sie sind aus Metalldraht gefertigte Körbe. 

Gabionen sind mit verschiedenen Steinarten gefüllt und werden in verschiedenen Bereichen des Landschaftsbaus eingesetzt. Es lassen sich dadurch verschiedene Formen und Größen aufbauen, wodurch stets eine individuelle Gestaltungsweise möglich ist.

VorteileNachteile

witterungsbeständighoher Montageaufwand

minimaler PflegeaufwandStatik

sehr stabil

fügt sich gut ins Gesamtbild der Gartengestaltung ein

Umweltaspekte (Naturmaterial)

6. Welche Kaufkriterien sind bei einem Hochbeet Bausatz zu beachten?

Es gibt verschiedene Aspekte, die es bei dem Kauf eines Hochbeetes zu beachten gilt. Mithilfe der folgenden Kriterien lassen sich die verschiedenen Hochbeete und das Holz miteinander vergleichen.

  • Maße
  • Verwendungsort
  • Holzart
  • Gewicht
  • Fassungsvermögen
  • Art der Nutzung

Die einzelnen Kriterien stellen wir Ihnen nun vor.

6.1. Maße

Ein Hochbeet von der Stange kann vermutlich nicht immer alle Wünsche erfüllen, die man an ein Hochbeet stellt. Wer die Möglichkeiten hat und seine Wünsche verwirklichen möchte, der sollte darüber nachdenken ein eigenes Hochbeet mit den individuellen Maßen zu bauen. Wenn Sie jedoch kleinere Abstriche machen können, dann ist bei einem Hochbeet Bausatz garantiert das richtige für Sie und Ihre Anforderungen dabei.

6.2. Verwendungsort

Die Kaufentscheidung für das richtige Hochbeet wird von dem Ort beeinflusst, an dem Sie Ihr Hochbeet aufstellen möchten. Über einen eignen Garten verfügen nicht alle Menschen. Doch trotzdem möchten viele nicht auf selbst angebautes Gemüse verzichten. Das müssen Sie auch nicht, denn es gibt auch für die Terrasse und den Balkon passende Hochbeete. 

In den meisten Fällen sind Hochbeete für den Balkon kleiner. Sie stehen entweder auf Beinen oder Rollen. Das Hochbeet für den Balkon wird nur mit Erde aufgefüllt, da das Hochbeet keinen Bodenkontakt hat. So ist es möglich Pflanzen auch auf den Balkon gedeihen zu lassen, ohne nachher lange Aufräumen zu müssen.

6.3. Holzart

Ein Hochbeet kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Typischerweise wird Holz als Material bevorzugt. Die Maße des Hochbeetes sind hierbei das erste, ausschlaggebende Kriterium. Nicht jede Holzart ist in jeder Länge und Stärke erhältlich.


Sie können jedoch lediglich zwischen Weichholz und Hartholz entscheiden. Nicht nur von der optischen Erscheinung ist die Holzsorte schlussendlich abhängig, sondern auch vom Gewicht, der Maße und anderen Entscheidungskriterien. Vor dem Kauf eines Hochbeetes sollten Sie daher nicht nur auf die Optik achten, sondern auch darauf, welche Qualitätsmerkmale für das jeweilige Holz sprechen.

6.4. Gewicht

Verfügen Sie über einen eigenen Garten spielt das Gewicht des Hochbeetes nur eine Nebenrolle. Es sieht jedoch anders aus, wenn Sie ein Balkonhochbeet kaufen möchten. Die statische Tragfähigkeit des Balkons muss dabei unbedingt berücksichtigt werden.

Um das Gewicht so leicht wie möglich zu halten, können Sie bei der Befüllung auf leichte Pflanzensubstrate und Füllmaterialien zurückgreifen. Jedoch wird dabei die natürliche Verrottung im Hochbeet beeinträchtigt und somit ist es wichtig in regelmäßigen Abständen zu düngen. Um auch auf Balkonen Pflanzen im Hochbeet gedeihen zu lassen, sollte daher bereits beim Kauf des Hochbeetes auf ein leichtes Gewicht geachtet werden– Weichholz ist beispielsweise leichter als Hochbeete, die aus Hartholz bestehen.

6.5. Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen eines Hochbeetes wirkt sich nicht nur auf das Gewicht des Hochbeetes aus, sondern auch darauf, ob es für die Terrasse oder den Balkon geeignet ist. Ebenso beeinträchtigt die Füllmenge des Hochbeetes diese Aspekte.

Das Hochbeet sollte nach spätestens sieben Jahren einmal komplett entleert und neu befüllt werden. Dies ist jedoch abhängig vom Volumen mit einem hohen Aufwand und Kosten verbunden. 

6.6. Art der Nutzung

Ein Hochbeet kann im Frühjahr zu einem Frühbeet umfunktioniert werden. Mit einem speziellen Frühbeetaufsatz ist dies am leichtesten möglich.

Jedoch ist nicht jedes Hochbeet aus Holz dafür geeignet. Zum Teil müssen Sie sich dafür einen extra Deckel anfertigen lassen. Wenn Sie einen Hochbeet-Bausatz kaufen und Ihr Beet auch als Frühbeet nutzen möchten, ist es sinnvoll schon beim Kauf darauf zu achten, ob Sie einen passenden Deckel oder Aufsatz zu diesem dazukaufen können.

Die verschiedenen Schichten sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Ernte.Ein Hochbeet besteht in der Regel aus vier Schichten.

7.   Wie wird ein Bausatz für ein Hochbeet richtig befüllt?

Die richtige Befüllung ist für eine erfolgreiche Ernte ausschlaggebend. Im Hochbeet kommt es durch einen speziellen Schichtaufbau zu Verrottungsprozessen. Dies führt zur Entstehung von Wärme und bietet damit ein mediterranes Mikroklima, dass sich perfekt für die Anpflanzung von Gemüse, Kräutern und anderen Pflanzen eignet.

Ein Hochbeet wird in der Regel aus vier Schichten zusammengesetzt:

  1. Baum- und Strauchschnitt (ca. die Hälfte der Beethöhe)
  2. Laub, Heu oder organischer Abfall (ca. 20 cm)
  3. Grober Kompost (ca. 10 cm)
  4. Feinkompost oder Bioerde (restliche Füllung)

Es ist jedoch sinnvoll, dass Hochbeet noch mit weiteren Schichten zu befüllen, da auch diese weitere wachstums- und nährstofffördernde Eigenschaften haben können.

7.1. Nagerschutz

Es empfiehlt sich eine Unterlage aus nicht zu dichten Maschendraht zu ziehen, bevor die organische Schicht in das Hochbeet gefüllt wird. Wenn dieser Schutz bis an den inneren Rand des Hochbeetes eingelegt und befestigt wird, wird das Eindringen von lästigen Pflanzenschädlingen verhindert. Wühlmäuse lieben beispielsweise die ungeschützten Wurzeln und Gemüseknollen.

7.2. Die Drainageschicht

Viele Anleitungen empfehlen eine Drainageschicht, um Staunässe im Hochbeet zu vermeiden. Diese ermöglicht den Abfluss von überschüssiger Feuchtigkeit. Die Schicht selbst kann aus Kies, Hydrokultur oder Tonscherben – falls vorhanden – bestehen. Viele Nutzer von Hochbeeten verzichten auf eine separate Drainageschicht, da die folgende Holzschicht vom Prinzip her die gleiche Funktion erfüllt. 

7.3. Die Holzschicht (Baum- und Strauchabschnitt)

Die unterste Schicht besteht aus Holzabschnitten, wie Äste und Zweige von Bäumen oder Sträuchern. Diese werden ohne größere Zwischenräume aufgeschichtet. Verdichtet werden sollte diese Schicht durch das einfache Festtreten. Für das Hochbeet dient diese Schicht für das notwendige Füllvolumen. Diese Schicht sichert ebenso den ungehinderten Abfluss von überschüssiger Flüssigkeit als auch die Entstehung schädlicher Staunässe. 

7.4. Die Grünschicht (Laub, Heu oder organischer Abfall)

Eine Grünschicht setzt sich aus Gartenabfällen und Grasschnitt zusammen. Auch diese sollte leicht verdichtet werden. Diese Schicht wird wie beim Komposthaufens im Laufe der Zeit verrotten und bildet die Grundlage für die langfristige Nährstoffversorgung und Wärme. Hierbei sollte auch, wie beim Kompost, darauf geachtet werden, dass auf chemisch behandelte oder stark krautende Grundteile (Wurzeln und Samen) verzichtet wird.

7.5. Die Kompostschicht (Grober Kompost)

Die vorletzte Schicht enthält bereits viele Nährstoffe. Diese brauchen die Pflanzen für ein ausgeprägtes Pflanzenwachstum. Ebenso liefert dieser im weiteren Verrottungsprozess die Wärme, die ein Hochbeet ausmacht und sich auf das Wachstum positiv auswirkt.

7.6. Die Humusschicht (Feinkompost oder Bioerde)

Idealerweise besteht die letzte und oberste Schicht aus einer Mischung aus Blumenerde, Gartenerde und fertigem Kompost. Die gewünschten Pflanzen werden in dieser Schicht angebaut. Diese erhalten hier alle notwendige Nährstoffe und dadurch kann sich das Saatgut entwickeln oder die Setzlinge können prima angehen.

Jedes Jahr sackt die Füllung des Hochbeetes aufgrund des natürlichen Abbauprozesses ein wenig zusammen. Mit guter Erde oder Kompost können Sie das Hochbeet wieder auffüllen.

Ein Hochbeet ist aufgrund der Höhe auch für den Gärtner sehr Rücken schonend.Mit einem Hochbeet ist die Ernte der eigenen Kräuter und Gemüsearten ganz leicht.

8. Fazit

Ein Hochbeet Bausatz lässt sich aufgrund seiner vielfältigen Größen, Formen und Farben an beinahe jede Gegebenheit anpassen. Dadurch ist es möglich, ein solches Beet auch auf kleineren Räumen wie dem Balkon zu nutzen.

Einen Bausatz bekommen Sie mittlerweile schon für sehr wenig Geld. Es ist nur wichtig, auf die vorhandenen Gegebenheiten zu achten und ein solches Hochbeet an die eigenen Wünsche anzupassen.

Viele Hobbygärtner genießen die vielen Vorteile, die ein solches Beet ihnen bietet. Wer möchte schließlich nicht sein eigenes Gemüse und Kräuter ernten und essen? Dadurch wissen Sie immer, welche Inhaltsstoffe in Ihrem Essen sind und können sich so vor Pestiziden und anderen ungesunden Dingen schützen. Außerdem macht ein eigener kleiner Garten sehr viel Freude.