Histaminintoleranz

Bier, ein histaminhaltiges LebensmittelZur Zeit ist bei uns an jedem Wochenende das Haus voll.

Denn da kommt nicht nur der Studiersohn, um sich vom grausamen Universitätsalltag zu erholen, da kommen auch die Freundinnen von beiden Söhnen.

Allergien am Frühstückstisch

Eigentlich ist das auch alles gut und schön, am Frühstückstisch würden wir uns nur dann gegenseitig stören, wenn der Mann und ich am Sonntag einmal nicht VOR 14.00 Uhr aufstehen sollten.

Das Problem ist aber: Beide Mädels sind unabhängig voneinander auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch!

Die eine verträgt keine Nüsse, die andere keine Rosinen – also bleibt das Müsli mir.
Die eine darf nur Vollkorn, die andere verträgt keine künstlichen Aromastoffe und isst mir gerne den Frischkäse weg – anscheinend steht Butter bei ihr mit auf der Liste.

Histaminintoleranz

“Das ist ja noch gar nichts!” sagt meine Freundin. Denn deren designierte Schwiegertochter hat eine Histaminintoleranz.

Was das ist, wusste sie bislang auch nicht und hat sich erst mal schlau machen müssen, damit sie diese junge Frau, die ja nun bald zur Familie gehören wird, keinen kulinarischen Gefahren aussetzen wird.

Es scheint so, dass man bei einer histaminarmen Ernährung alles essen darf, außer geräuchertes Fleisch, Salami, Schinken, Innereien, viele Fischprodukte, Fischkonserven, Meeresfrüchte, Hartkäse, Sauerkraut, eingelegtes Gemüse, Spinat, Bier, Essig, Rotwein, Tomaten, Ketchup und Pizza.
Mit anderen Worten: alles, was einen Prozess der Haltbarkeitmachung durch Bakterien durchlaufen hat, enthält Histamine.

Ich habe ihr dringend geraten, bei der Brautschau der anderen Kinder dezenten Einfluss zu nehmen. (Zumindest sollte ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden)

Gesunde Ernährung?

Seit den 80ern befassen sich immer mehr Menschen in unseren Landen mit gesunder Ernährung.

Wir stillen unsere Babys, züchten nach dem Mondstand unser eigenes Gemüse im Garten und kaufen im Bioladen ein.
Wir bevorzugen regionale Lebensmittel und essen nicht mehr so oft Fleisch; dafür kochen wir Vollkornnudeln mit Tofu aus nicht genmanipuliertem Soja.

Aber geholfen hat das alles anscheinend nichts!

Denn die Fälle von Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten steigen immer weiter.
Und ein Ende ist wohl nicht in Sicht.

Auch scheint es hier keine Heilung zu geben, man kann wohl nur lernen, mit einer solchen Einschränkung umzugehen.

Foto: Bier mit viel Histamin ©Sabienes
Text: Histaminintoleranz ©Sabienes


wallpaper-1019588
Die Gute Fabrik setzt auf Umweltverantwortung in der Spieleentwicklung
wallpaper-1019588
Das weite Universum von Elden Ring: Vom Blockbuster-Spiel zum Tabletop-RPG und darüber hinaus
wallpaper-1019588
Highlights der 27. Jährlichen D.I.C.E. Awards und Herausforderungen in der Industrie
wallpaper-1019588
Meistere die Honigfarm in Palworld: Ein Leitfaden zum süßen Erfolg