Hintergründe zum Fall “Jony Ive und Scott Forstall”

image-5

Scott Forstall wurde diese Woche in einem Schreiben von Tim Cook an seine Mitarbeiter entlassen. Und jetzt kommen auch weitere Hintergrundinformationen von Bloomberg zu diesem Fall heraus. Darin wird beschrieben, dass sich Jony Ive und Scott Forstall (in letzter Zeit) nicht leiden konnten. Sie konnten sich einander nicht einmal über den Weg laufen. Das ging so weit, dass sie zusammen nicht an einem Meeting teilnehmen wollten. Als Vermittler konnte dann nur noch Tim Cook herhalten.

 

Letztendlich musste sich der Apple CEO entscheiden: Entweder Jony oder Scott. Die fehlerhafte Karten App und das Siri in iOS 6 haben sich für Forstall zum Negativen ausgewirkt. Tim Cook veröffentlichte auch einen Entschuldigungsbrief auf der Apple Website, um sich für die Apple Maps zu entschuldigen. Dieser sollte ursprünglich von Scott unterschrieben werden. Weil er das verweigerte, darf er sich zum Ende des Jahres verabschieden -wir berichteten. (via apfelpage)