Hills Hundefutter für die Gesundheit des Hundes

Lecker Hills HundefutterDie Entwicklung von Hills Hundefutter hat sich auf folgende Überlegungen gegründet: Die Ernährungsbedürfnisse eines Tieres unterscheiden sich von denen des Menschen. Unter den Tieren gilt: Auch jede Art und Rasse braucht das jeweils für sie bestimmte Futter. Die Firma Hills hat für Hunde und Katzen das auf ihre Größe und ihr Alter abgestimmte Futter mit allen Nährstoffen in ausgewogener Mischung entwickelt.

Der Hund braucht für seinen Stoffwechsel einen gut ausbalancierten Kalzium und Phosphoranteil in seiner Ernährung, wobei Kalzium in etwas erhöhter Dosis vorhanden sein soll. Er braucht wesentlich mehr Taurin in der Nahrung als ein Mensch; zu wenig davon führt zu Herz- oder Augenerkrankungen. Hills Hundefutter ist nach diesen Kriterien entwickelt.

Außerdem ist zu beachten, dass beim Füttern von rohem Fleisch Bakterien übertragen werden können, die nicht nur dem Hund, sondern auch den Menschen, die mit ihm zu tun haben, schaden können.

Mit dem Hundefutter von Hills wird die Gesundheit des Hundes gefördert.

Was bei der Fütterung zu bedenken ist

Für die Fütterung eines erwachsenen Hundes mit dem Hundefutter von Hills empfiehlt das Unternehmen folgendermaßen vorzugehen: Zunächst soll der Hund gewogen und dann nach den Empfehlungen auf der jeweiligen Verpackung von Hills Hundefutter und denen des Tierarztes gefüttert werden.

Der von der Firma Hill’s berechnete Körperkonditionsindex wird sechs Monate lang alle zwei bis drei Wochen überprüft. Entsprechend wird die Futtermenge angepasst.

Wenn der Hund auf das Hundefutter von Hills umgestellt werden soll, z.B. auf Hills Science Plan Canine Adult, empfiehlt sich ein schrittweises Vorgehen mit einer sich täglich steigernden Dosis.

Welche Fütterungsmethode, ob freie Wahl, die Fütterung mit Zeitbegrenzung oder die Fütterung zu festgelegten Zeiten geeigneter ist, kann mit dem Tierarzt besprochen werden.

Kleine Leckerbissen vom „menschlichen“ Tisch bringen den Nährstoffhaushalt des Hundes durcheinander und führen zur Gewichtszunahme. Hier empfiehlt sich, das Hundefutter von Hills in einer anderen Geschmackrichtung zu wählen, z.B. Huhn statt Lamm oder umgekehrt.

Vermischen von Hills Hundefutter

Trockenfutter wird oft mit Nassfutter „aufgefrischt“, um dem Hund eine andere Geschmacksrichtung zu bieten. Allerdings ist Hills Hundefutter als therapeutisches Trockenfutter so konzipiert, dass es mit Beimischungen seine Wirksamkeit nicht mehr voll entfalten kann. Beimischungen verfälschen die Balance der einzelnen Nahrungsbestandteile und können zu unerwünschter Gewichtszunahme führen. Außerdem werden bestimmte Mineralstoffe in einer zu hohen Dosis aufgenommen, was der Gesundheit nicht mehr dienlich ist.

Es ist daher sinnvoll, Trockenfutter mit einigen Produkten aus dem Nassfutterprogramm von Hills zu ergänzen. Sie sind frei von überschüssigem Salz und enthalten alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, die der Hund für seine Gesundheit braucht, wie z.B. Hills Science Plan und Hills Prescription Diet, die beide in Dosen erhältlich sind.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte