Heute ist ein guter Tag für ein dickes Lob!

Hältst Du es auch für wichtig, andere zu loben, wenn sie etwas gut gemacht haben, und ihnen für ihre Bemühungen zu danken? Tust Du es auch immer wieder? Ein Lob, ein paar anerkennende Worte – die nimmt doch jeder freudig entgegen. Ein ehrliches und aufrichtiges Kompliment ist das schönste Geschenk, das Du jemandem machen kannst – oder auch einfach Dir selbst!

Lasse andere wissen, was sie Dir bedeuten, freue Dich von ganzem Herzen über ihre Erfolge und gratuliere ihnen dazu, denn nach Worten wie „Das hast du gut gemacht!“, „Es ist schön mit dir!“ oder „Du bist ein guter Freund!“ sehnen sich viele Menschen. Bei einer solchen Äußerung geht uns allen das Herz auf. Wir empfinden Freude und Glück und unser Selbstvertrauen steigt.

Es gibt eine wunderbare Aussage von Phil Bosmans: „Lob ist wie eine Feder. Von Zeit zu Zeit ein Lob, und Menschen bekommen Flügel.“ Das werde ich mir zu Herzen nehmen. Und ich bitte Dich, das auch zu tun. Wann immer Du auch nur den kleinsten Grund findest, einen anderen zu loben, oder dem, was er getan hat, Anerkennung zu schenken, dann tue es bitte. Bemühe Dich, am anderen etwas Positives zu finden, und es ihm mitzuteilen. Dabei passiert etwas Merkwürdiges. Dir fallen immer mehr schöne Dinge in Deinem Leben auf. Die Leute sind angenehmer im Umgang. Oder bist vielleicht Du angenehmer im Umgang?


Rezept für ein gutes Lob

Es gibt einige Grundregeln für das Äußern von Komplimenten:

  • Konkreter Anlass: Das Lob muss sich auf eine bestimmte Sache beziehen. Du bist glaubwürdiger, wenn Du Deinem Gegenüber genau sagst, was Dir gefällt.
  • Zeitnah: Spreche Lob und Anerkennung immer sofort aus oder spätestens bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit.
  • Direkt und öffentlich: Teile dem anderen persönlich mit, was Dir an seinem Wesen, an seinem Verhalten, seiner äußeren Erscheinung oder dem, was er besitzt, gefällt. Und sage es klar und deutlich, denn es darf ruhig jeder wissen.
  • Ehrlich und berechtigt: Das Lob muss von Herzen kommen und den Tatsachen entsprechen. Feinfühlige Menschen merken, ob Du es wirklich ernst meinst.
  • Wert und Gefühl beschreiben: Nenne die angenehmen Gefühle, die die Handlung etc. in Dir ausgelöst haben. Oder sage dem anderen, welchen Nutzen er Dir geboten hat.

Anerkennende Worte

Wie kannst Du anderen sagen, was Du an ihnen schätzt? Das hängt natürlich sehr stark von der jeweiligen Situation ab. Eine Liste möglicher Formulierungen habe ich hier für Dich zusammengestellt:

  • „Ich finde es prima, dass du dich für … engagierst.“
  • „Was Sie über … gesagt haben, kann ich voll unterstützen.“
  • „Du hast mir geholfen, diese Sache besser zu verstehen. Vielen Dank!“
  • „Es hat mir viel Spaß gemacht, heute Abend mit dir auszugehen.“
  • „Ich finde deine neue Frisur toll.“
  • „Schön haben Sie es hier.“
  • „Sie lernen schnell.“ – „Ich habe den besten Lehrer.“
  • „Das ist sehr rücksichtsvoll von Ihnen, …“
  • „Ich habe es bewundert, wie du …“
  • „Ich fand deinen Vortrag sehr beeindruckend.“
  • „Du machst das alles schon ganz richtig.“
  • „Ich schätze das sehr.“
  • „Großartig. Ich wusste doch, dass du es schaffst. Das feiern wir!“
  • „Seit es dich gibt, macht das Leben viel mehr Spaß.“
  • „Ich bewundere, welche Fantasie du hast.“
  • „Das finde ich große Klasse von dir.“
  • „Sicher freust du dich am meisten darüber. Ich beglückwünsche dich. Mach‘ weiter so!“
  • „Glückwunsch, …“
  • „Danke, dass du …“
  • „Ich bin froh, dass dir …“
  • „Ich finde es sehr nett, dass du … gesagt hast.“
  • „Ich mag die Art, wie Sie …“
  • „Deine Worte sind wie Musik in meinen Ohren.“
  • „Schön, dass es dich gibt!“
  • „Du bist großartig.“
  • „Dürfte ich Sie um Ihren Rat bitten? Ich habe festgestellt, Sie verstehen etwas davon.“
  • „Ich finde es Klasse, dass du …“
  • „Ich freue mich wirklich sehr, Sie zu sehen.“
  • „Ich habe schon so viel Gutes über Sie gehört.“
  • „Darf ich Ihnen ein Kompliment machen?“
  • „Sagen Sie mir, wie machen Sie das bloß?“
  • „Ich finde, das hast du wunderbar gemacht.“
  • „Du siehst wirklich gut aus – das steht dir.“
  • „Es ist immer wieder ein Vergnügen, Ihnen zuzuhören.“
  • „Ich bin glücklich mit dir.“

Bitte nutze diese Anregungen und sage anderen öfter mal etwas Nettes. Einfach so. Hauptsache, es ist ernst gemeint. Das tut den anderen gut und auch Dir selbst, denn ein Blick auf das Gute am anderen macht einfach gute Laune.

Wenn Du magst, kannst Du direkt bei Dir selbst damit anfangen. Und dann schaue Dich um, wer sonst noch ein Lob von Dir verdient hat oder brauchen kann. Du wirst sicher jemanden finden!


wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Produktion
wallpaper-1019588
Funktioniert das „Gesetz der Anziehung“?
wallpaper-1019588
Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, …
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Farbenmeer auf dem Kopf
wallpaper-1019588
Motorola Moto Z4: Nächstes Flaggschiff-Smartphone mit Snapdragon 8150?
wallpaper-1019588
I Wanna Hold Your Hand (1978)
wallpaper-1019588
Luigis Mansion im Test – Geisterjagd auf dem Nintendo 3DS