Heute im Programm: Kultur

Heute im Programm: Kultur
Winter. Kalt. Nass. Grau.
Das ideale Wetter, um ein wenig das kulturelle Angebot in München zu nutzen. Für einen kleinen Ausflug bietet sich die Skulpturensammlung der Glyptothek am Königsplatz an. Es ist ein wunderschöner Bau mit einer angenehmen Atmosphäre und funktionierender Heizung. Nicht zu vergessen das sympathische Personal.
Heute im Programm: Kultur
Zu Beginn trifft man gleich auf die wohl berühmteste Skulptur der Sammlung, den barberinischen Faun. Ihm gebührt der erste Raum.
Heute im Programm: Kultur
Nach halber Runde, vorbei an antiken Skulpturen gelangt man in ein kleines Café, das zu den Getränken auch eine kleine Kuchenauswahl bietet.
Heute im Programm: Kultur
Die Anordnung der Skulputren lässt genügend Raum, um die schöne Architektur von Leo von Klenze zu genießen. An den Wänden beschreiben Tafeln, Fotografien und Aquarelle wie das Gebäude vor dem Krieg ausgesehen hat. Es war jedenfalls deutlich bunter und - meiner Meinung nach - unruhiger.
Heute im Programm: Kultur
Ein weiteres wichtiges Werk sind die Giebelfiguren vom Aphaia-Tempel in Ägina (s. erstes Bild). Von manchen sind allerdings nur Einzelteile übrig.
Heute im Programm: Kultur
In jedem Raum stehen Klapphocker für diejenigen bereit, die Skizzen und Zeichnungen von den Ausstellungsstücken anfertigen möchten.
Heute im Programm: Kultur
Licht zum Zeichnen gibt es dank der großen Fenster in den meisten Räumen genug.
Heute im Programm: Kultur
Zusammgefasst: ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Die Skulpturen warten.
Heute im Programm: Kultur

wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Taste Tours
wallpaper-1019588
Hanau: Tobias R. war kein rechtsextremer Terrorist
wallpaper-1019588
Nach PAX East storniert Sony auch die GDC 2020
wallpaper-1019588
„Die zwölf Häuser“ erscheinen im Fasching