Herbstlied III

 

Herbstlied III

Herbstabfall überall.

 

Herbstlied III

 

Der Herbst gibt wenig und nimmt viel

Und bringt Zerfall im Schatten unserer Wege

Den trägt der Wind uns nach wie aus Kalkül

Die Blätter raschelnd und die Steinchen träge

 

Allein in diesem Wind sind wir geborgen

Wenn buntes Laub sich durch die Tage schwingt

Die Kälte wartet noch verborgen

Bevor sie später jedes Herz durchdringt

 

So geht ganz still das ewig gleiche Spiel der Zeiten

Wenn müde brennt ein Sommer aus

Farbenschwingen überzieh`n die ausgeglühten Weiten

Wir treten zögernd in des Herbstes Haus



wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Sturm – Gedicht vom 18.02.2020
wallpaper-1019588
Der simple Ansatz – Selbstbewusstsein stärken Tipps
wallpaper-1019588
Frühlingsgefühle
wallpaper-1019588
[Comic] Harleen [1]