Herbstkraut….äähhh….-laub

Hallo alle!

der spätsommer lässt diese tage nochmal richtig gut die sonne rauskommen.

dennoch verfärben sich die blätter und wir wissen was in den nächsten wochen auf uns zu kommt: der goldene nass-kalte herbst :)

es wird gesät, gepflanzt, geerntet und den menschen zum kauf angeboten. klassischerweise auf den traditionellen herbstmärkten auf dem land.

ich habe für euch heute den herbstmarkt auf Schloss Rheydt (http://www.schlossrheydt.de) besucht und augen und ohren offen gehalten um das gewisse etwas zu finden. bei strahlenden sonnenschein haben über 130 kleinverkäufer auf dem schlossgelände ihre waren angeboten. neben vielen handwerkern (der trend geht definitv zur outdoor deko-feuerschale), modebegeisterten (filz, filz, filz) haben auch mehrere genussmanufakturen zum probieren und genießen eingeladen. die aussteller die mir am besten gefallen haben stelle ich euch hier kurz vor. wem das nicht ausreicht, der kann den herbstmarkt auf schloss rheydt noch bis zum 05.10.14 besuchen.


Gewürzmühle Engels

die familie freistühler sind die inhaber der Gewürzmühle Engels. der stand lässt das herz eines jeden gourmets höher schlagen. von bereits bekannten gewürzen punktet der stand mit einer vielzahl von weiteren delikatessen. neben nüssen, diversen trockenfrüchten, essig und ölen konnte ich hier gemüsechips finden. es ist ein sehr interesannter geschmack den die haltbar gemachte gurke/rote beete/karotte mit sich bringt. neben der markttätigkeit betreibt die familie freistühler in neuss zwei weitere geschäfte. nähere informationen unter http://www.gewuerzmuehle-engels.de und www.facebook.com/GewuerzmuehleEngels


Hennes´ Finest

das handelsunternehmen Hennes´ Finest aus köln ist der spezialist was kampot-pfeffer angeht (wer nicht weiß was das nochmal ist, der kann dahin gehen “da wo der pfeffer wächst” ;) ). mir wurde sehr freundlich und ausführlich die unterschiede zwischen den reifestadien vermittelt. dies konnte man durch die geruchsproben auch selbst erleben. mein persönliches highlight an dem stand, war der verkauf von rotem kampot-pfeffer. eine echte rarität die man nicht überall finden kann. auch in globalisierungsfragen macht das unternehmen pluspunkte: alle gehandelten produkte sind fair-trade. weiteres unter http://www.hennesfinest.com und http://www.facebook.com/HennesFinest


Feine Köstlichkeiten

fein aromatische pestos (bärlauch, ricotta, tomate und andere) passen perfekt zu einem glas wein. die betreiberin verkauft ihre produkte auf DaWanda unter de.dawanda.com/user/Feine-Koestlichkeiten . dort könnt ihr auch selbst gemachte soßen und brotmischungen kaufen. auf dem herbstmarkt heute konnte ich glücklicherweise die brotmischungen testen. das walnussbrot war sehr lecker jedoch sehr “teigig”.


krautundblüten

die “manufaktur für feines aus wildem” hat mir persönlich am besten gefallen. die spielerische verwendung von wildkräutern und vergessenen gewächsen zu chutneys, zuckern oder sirupen ist beeindruckend.

selbstverständlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar produkte zu kaufen und für zu hause zu benutzen:

DSC_0012

in der 250ml flasche habe ich mir einen “orangensirup mit wildblüten” geholt. hierbei handelt es sich um einen eingedickten orangensaft mit zuckerzusatz und verschiedenen wildblüten (u.a. malve, gänseblümchen). im ersten moment dominiert eindeutig die süße, erst später nimmt man die aromagebenden komponenten war. der sirup passt perfekt als zutat für cocktails oder longdrinks. die freundliche standbetreiberin empfahl den sirup zu prosecco. durchaus vorstellbar ist für mich aber auch der einsatz in einer schönen sommer-limonade oder auch pur in kaltem sprudelwasser :)

ein ungewöhnliches aber dennoch gut harmonierendes zusammenspiel der aromen lässt mich die “tomaten-aprikosen-tapenade” (tapenade = paste aus olivenmus) schmecken. neben tomaten und aprikosen geben vor allem der lavendel, der knoblauch und die roten pfefferbeeren ordentlich geschmack an die paste. ich habe vorhin mir etwas von der paste auf ein baguette geschmiert damit ich nochmal den sehr leckeren geschmack im mund habe. zugegeben: die paste ist in seiner aromenausprägung sehr dominant und nicht jeder kann sie pur essen. den weiteren geschmackstest mit einem schönen stück fleisch und mediteranen gemüse werde ich mir dennoch nicht entgehen lassen.

das letzte produkt was ich von krautundblüten gekauft habe, ist das “orangenblütenpulver”. es handelt sich hierbei um einen natürlich aromatisierten rohrzucker mit orangenschale /-blüte. als farbgebende komponente ist noch ringelblume hinzugefügt. das besondere was ich an diesem zucker finde, ist das er sehr nach orange schmeckt, ggleichzeitigaber so gut wie keine bitterkeit / adstringenz besitzt. selbst der geruch lässt mich sofort an weihnachten denken. dazu kam mir dann auch direkt die idee dieses jahr meinen lebkuchen mit dem zucker zu backen, orangenblütenpulver-lebkuchen sozusagen ;)  auch in nachspeisen wie panna-cotta kann ich mir dieses produkt gut vorstellen oder als marinadenzusatz für geflügel.

für alle 3 produkte habe ich ca. 25€ gezahlt. dafür bekommt ihr wirklich ausgefallene und mit liebe gemachte produkte. alle produkte die die manufaktur herstellt sind selbstverständlich in BIO-qualität und kommen aus ökologischem anbau. ich kann euch wirklich die von Stephanie Dietsche und Miriam Betancourt geführte manufaktur nur ans herz legen. http://www.krautundblueten.de und http://www.facebook.com/KrautundBlueten

ach herbst wie toll du doch bist….



wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Tiger Electronics Handheld LCD-Spiele sind zurück
wallpaper-1019588
Reisen, Existenz und die Suche nach Heimat
wallpaper-1019588
Spruche zum 50 geburtstag nachtraglich
wallpaper-1019588
NEWS: Blanche kündigt Debüt-Album “Empire” an