Herbst Beauty Tipp: Diese Teesorten machen schön...

Mögt ihr Tee auch so gern wie ich? Gerade wenn es draußen kalt wird, zieh ich mich am liebsten mit einem warmen Tee, einer Kuscheldecke und meinem Kindle auf die Couch zurück – noch ein/zwei Kerzen und die Herbststimmung ist perfekt.

Aber Tee ist nicht nur ein Durstlöscher im Sommer oder ein wärmender Begleiter im Winter – Tee ist vielmehr auch für seine Wirkungen bekannt. Mit den richtigen Teesorten kann man „Schönheit von innen“ verschaffen. Und einige wirken darüber hinaus sogar äußerlich angewendet wahre Wunder. Besonders in der kalten Jahreszeit kann der richtige Tee deshalb Gold wert sein.

Teezeit

5 Tees für mehr „Schönheit von innen“

Mit natürlichen Mitteln Beauty-Wirkung erzielen: Das ist die gesündeste Art der Schönheitspflege. Tees spielen dabei eine entscheidende Rolle. Die verschiedenen Sorten wirken sich auf ganz unterschiedliche Organe und Systeme im Körper aus.

Rooibos-Tee ist besonders reich an Kupfer und Vitamin C. Dadurch wird ihm eine besonders positive Wirkung für kräftige Nägel und Haare zugeschrieben. Er kann sogar gegen Hautkrankheiten angewendet werden: Dazu einfach etwas Rooibos-Tee auf Stellen mit Akne oder anderen Hautunreinheiten auftragen. Das Zink im Tee sorgt dafür, dass weniger Talk produziert wird.

Schön ist, wer relaxt ist. Und dafür sorgt schwarzer Tee so wirkungsvoll wie kaum ein anderes Getränk. Ob Earl Grey, Darjeeling oder Ostfriesen-Mischung: Schwarzteesorten wirken bei längerer Ziehzeit blutdrucksenkend und tragen dazu bei, das Hormon Kortisol abzubauen, das für Stressreaktionen verantwortlich ist. Den Tee einfach fünf Minuten ziehen lassen – und genießen.

Kombucha-Tee ist nur etwas für Kenner. Seine Herstellung ist nicht ganz unaufwendig und sein Geschmack wird oft als gewöhnungsbedürftig empfunden. Denn dazu wird Grüner Tee mit dem Kombuchapilz versetzt, mehrere Tage stehen gelassen und anschließend kalt getrunken. Es wird ihm aber eine durchschlagende Wirkung nachgesagt: Kombucha-Tee enthält zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe wie beispielsweise Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme und organische Säuren. Dadurch soll er sich harmonisierend auf den Stoffwechsel auswirken.

Mit grünem Tee lassen sich mehrere Fliegen gewissermaßen mit einer Klappe schlagen. Denn er enthält zum einen viel Vitamin C, das der Körper gerade bei widrigem Wetter dringend braucht. Auch sein hoher Anteil an Betakarotin macht ihn zum Beauty-Getränk, weil das Betakarotin dafür zuständig ist, freie Radikale einzufangen, die wiederum für Alterungserscheinungen verantwortlich gemacht werden. Außerdem kann man mit grünem Tee gegen Übersäuerung angehen, weil er basisch ist. Dass dieses Problem angesichts moderner Ernährungsweisen eine zunehmend wichtige Rolle spielt, bestätigt der Expertenratgeber saeure-basen-ratgeber.de.

Um Nerven, Muskeln und Stoffwechsel anzuregen, wird Mate-Tee besonders gern eingesetzt. Außerdem wird ihm eine verdauungsfördernde Wirkung zugeschrieben. In Südamerika schätzt man dieses Getränk schon sehr lange, es wird dort auch als „Trank der Götter“ bezeichnet. Die Blätter des Mate-Strauches enthalten jedenfalls sehr viele Mineralien und Vitamine und auch eine Menge sekundäre Pflanzenstoffe. Außerdem ist Mate-Tee koffeinhaltig und wirkt deshalb kreislaufanregend.

Habt ihr Erfahrungen mit Tees als Schönheitsmittel oder setzt ihr gezielt Tees ein? Ich wünsche euch einen schönen Start in diese Woche!

Peggy


wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Boomerang-Bewerbung – Ich komme wieder zurück
wallpaper-1019588
Die Wolf-Gäng – Das Buch zum Film von Wolfgang Hohlbein
wallpaper-1019588
Perfekte Präsentationen sind Kompositionen aus Inhalt, Darstellung und Darbietung – Prof. Peter Daiser im Interview
wallpaper-1019588
GODDESS Awakening-Circle »FREIHEIT & MUT« im März
wallpaper-1019588
Subjektiver & objektiver Typus