Helen Doron Early English

Helen Doron Early English

Ich habe euch ja erzählt, dass ich seit Februar mit Lenny in den Helen Doron Early English Kurs gehe. (Hier habe ich darüber berichtet). Ich hätte mir nie gedacht, dass meinem Sohn das Englisch lernen so viel Spaß macht. Er freut sich immer sehr, wenn Mittwoch ist und wir wieder nach dem Kindergarten in den Bus einsteigen, um ins Q19 zu fahren.

Helen Doron Early English

Als Mutter habe ich mich natürlich gefragt, wer diese Helen Doron eigentlich ist?
Es handelt sich um eine Erzieherin und Linguistin, die eine Methode entwickelte, damit Kleinkinder so einfach Englisch lernen, wie ihre eigene Muttersprache. Seit 1986 können Kinder zu den Early Englisch Kursen gehen und bereits Babys können ab dem 3. Monat die englische Sprache erlernen.

Wie das funktioniert? Spielerisch wird die Helen-Doron-Methode anhand von Geschichten, Spielen, Arbeitsbüchern, Liedern und illustrierten Karten umgesetzt. So lernen die Kinder nicht nur das Vokabular, sondern auch die Grammatik und die Aussprache. Mit den älteren Kindern wird auch verstärkt Schreiben und Lesen geübt.

kursbuch-qu19-englisch-kurs

die Anfänge der Helen Doron Methode

Helen Doron hat die Lernmethode entwickelt, weil sie von der berühmten Suzuki-Methode zum Erlernen der Geige fasziniert war. Hier herrscht nämlich eine enge Verbindung zwischen dem Erlernen von Sprachen und Musik. Im Mittelpunkt steht der muttersprachliche Ansatz in Kombination mit Ermutigung und Bestärkung.
Ein weiterer Einfluß waren die Lehren von Glenn Doman und sein Institut für das Erreichen des menschlichen Potentials.

Die Helen Doron Methode bietet eine englischsprachige Umgebung, die das muttersprachliche Lernen imitiert. Heute gibt es im deutschsprachigen Raum weit über 150 Lernzentren, die von über 1500 ausgebildeten Helen Doron Early English Lehrern betreut werden.

Early English im Q19

Lennys Englisch Lehrer heißt Daniel und ich bewundere ihn wirklich, dass er so viel Geduld mit den Kindern hat. Die kleinen Englisch Lerner sind nämlich natürlich nicht nonstop aufmerksam, während des 45 Minuten Kurses.Er bleibt aber cool und ruhig und das mögen die Kids an ihm.
Daniel ist Native Speaker und er vermittelt den Kleinen auf eine ganz natürliche Art und Weise seine Muttersprache, nämlich durch wiederholtes Hören und durch positive Bestärkung.


wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Armut und strenge Armut
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Projekt xCloud Public Preview gestartet
wallpaper-1019588
Trailer: Uncut Gems
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Neffos C9 Max bei Aldi Süd
wallpaper-1019588
Aus Endesa wird Energy XXI