"Heiliger Krieg" und gemeinsame Übung von Südkorea und Amerika

Gemeinsame Übung von Amerika und Südkorea
Am heutigen Sonntag planen Amerika und Südkorea ein gemeinsames Manöver, die geplante Militärübung wird Seitens Nordkoreas scharf kritisiert und eine physische Antwort wurde angekündigt.
Untergang des Kriegsschiffs "Cheonan"

Nach dem Untergang des südkoreanischen Kriegsschiffs "Cheonan", bei dem 46 Soldaten starben, verschärfte sich die Lage auf der südkoreanischen Halbinsel. Nach Ermittlungen eines internationalen Teams wurden das Schiff durch einen nordkoreanischen Torpedo versenkt. Als Reaktion auf diesen Angriff wurde das gemeinsame Manöver von Amerika und Südkorea angekündigt, wobei Nordkorea weiterhin die Verwicklung in den Untergang des Schiffes leugnet.

Drohung mit dem "Heiligen Krieg"

Das Manöver solle gegenüber von Nordkorea als Abschreckung dienen und weitere Provokationen verhindern. Aufgrund der aufgefahrenen Anzahl an Kriegsmarine seitens der USA verkündete die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA eine Pressemitteilung des Verteidigungsrates, nach der das Volk und die Armee Nordkoreas jederzeit zum "Heiligen Krieg" bereit sei, um die amerikanischen Imperialisten und deren südkoreanische Marionetten abzuwehren.
Sicherheitskonferenz in Vietnam
Ri Tong-il, seines Zeichens nordkoreanischer Regierungsvertreter, sagte bei der Sicherheitskonferenz in Vietnam, dass die geplante Übung die Sicherheit der koreanischen Halbinsel, wenn nicht sogar ganz Asiens bedrohe.
Der Beitrag ist euch was wert:

wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazell „Winterblüte“
wallpaper-1019588
Nokia 8 fällt bei Kamera-Benchmark komplett durch
wallpaper-1019588
5. Artikel erfolgreiches Selbstmanagment für die Arbeit – 5 hilfreiche Tipps für gespeicherte Suchen im Alltag
wallpaper-1019588
Bundesstinkefingerbeauftragter fordert: Özil soll Nationalhymne singen
wallpaper-1019588
"Deutsch-Türken" feiern Özil für dessen penetrante Verweigerung der Integration
wallpaper-1019588
(In) Liebe ernähren
wallpaper-1019588
Biokalma
wallpaper-1019588
Anne Marr von FRÄNZCHEN im Videointerview