Heidelbeer-Muffins (vegan)

Heidelbeer-Muffins vegan

Übrigens muss ich mal kurz angeben, denn ich bin stolz wie Oskar! Wer mir bei Facebook folgt, kennt meinen Schrank voller Tortenständer – und auf dem Foto sind nicht mal alle drauf! 30 Stück hatte ich insgesamt, plus fünf Etageren. Obwohl – wie den meisten von euch ja wohlbekannt ist - Lila meine Lieblingsfarbe ist, konnte ich bisher nirgendwo einen lila Tortenständer auftreiben! Bis letzte Woche! Ha! Denn da erweiterte sich meine Tortenständer-Sammlung um *ta-daaa* einen lilafarbigen Tortenständer (zu sehen auf dem Foto oben)!! Boo-yah!

Tortenständer

Viele von euch fragen mich ja, woher ich meine Tortenständer habe und sind enttäuscht, dass es keine feste Bezugsquelle gibt, wo man sie immer kaufen kann. Denn fast alle meine Tortenständer entstammen aus zufälligen Schnäppchen bei TK-Maxx, Flohmärkten, Messen und hin und wieder bekomme ich welche von Freunden, Familie und Kollegen geschenkt. Ich habe jetzt aber für mich eine Online-Shopping-Plattform entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte, nämlich ladenzeile.de. Da werden Tortenständer allerdings unter dem Stichwort “Tortenplatten” einsortiert, wie mir die Autovervollständigung verriet. Man findet dann aber eine tolle Auswahl an Tortenständern, und hätte ich nicht dort gesucht, hätte ich wahrscheinlich nie überhaupt einen lilanen Tortenständer gefunden. Der also einzige mir bekannte lila Tortenständer, den ich jetzt endlich mein Eigentum nennen kann *wahahahaha* ist von Blümchen & Co., relativ günstig hier und ist deutlich heller, als man auf dem Foto vermuten würde (in der Beschreibung steht auch “lavendel”, und den Farbton hat er dann auch). Eine weitere Entdeckung, die ich übrigens auch dank Ladenzeile gemacht habe, ist Miss Etoile, die auch bunte Tortenständer haben (aber eben nicht lila :D) und ganz viel süßes Geschirr, Cupcake-Förmchen (<3 <3 <3) und -Deko! Ich hatte mich am meisten in den Zuckerstreuer mit dem süßen Gesicht hier verliebt, der sich auf dem Esstisch einfach super macht <3.

Diesen kleinen weißen Cupcake-Ständer hat mir übrigens meine liebe ehemalige Kollegin Andrea <3 geschenkt!!<3 geschenkt!!" /><3 geschenkt!!" /><3 geschenkt!!" src="http://cakeinvasion.de/wp-content/uploads/2014/07/IMG_2195.jpg" class="size-full wp-image-9002" height="680" />

Diesen kleinen weißen Cupcake-Ständer hat mir übrigens meine liebe ehemalige Kollegin Andrea geschenkt!

Wer mir bei Facebook folgt, hat außerdem vorletzte Woche mitbekommen, dass meine letzten Heidelbeer-Muffins tatsächlich grün geworden sind! Ja, ihr lest richtig – grün! Der natürlich Farbstoff in Heidelbeeren reagiert nämlich auf den PH-Wert. Und ja, auch Gebäck hat einen PH-Wert. Bei einem niedrigen PH-Wert (sauer) geht die Farbe ins Pink über, bei einem neutralen PH-Wert sind sie lila und bei einem hohen PH-Wert (basisch) geht die Farbe ins Grünlich-Bläuliche über. Viele Muffin-Rezepte verwenden Natron, und Natron neutralisiert Säure im Teig. Sollen die Heidelbeeren in den Muffins also ihre schöne Farbe behalten, sollte kein Natron, sondern nur Backpulver verwenden, und der Teig sollte Säure in Form von z.B. Joghurt, Orangen-/Zitronensaft oder auch Kaffee enthalten.

Bei meinen letzten Heidelbeer-Muffins hatte ich nämlich keinen Orangensaft mehr zu Hause und habe stattdessen Hafermilch genommen. Das führte dazu, dass dem Teig die Säure fehlte, und zusammen mit dem verwendeten Natron war der Teig dann leicht basisch und die Heidelbeeren und deren ausgetretener Saft waren somit grün. Aber keine Angst, wenn ihr euch an dieses Rezept hier haltet, kann euch das nicht passieren :).

Heidelbeer-Muffins   Heidelbeer-Muffins (vegan) Drucken Zubereitung 15 Minuten Backzeit 25 Minuten Zeit insgesamt 40 Minuten   Blueberry Muffins - ein absoluter Klassiker! Frisch aus dem Ofen sogar mit knuspriger Kruste oben drauf, die allerdings nach dem kompletten Abkühlen verschwindet, was dem Geschmack aber nicht schadet. Hat auch schon Skeptiker veganen Gebäcks überzeugt. Author: shia @ cakeinvasion.de Rezeptart: Muffins Ernährungsart: vegan Portionen: 12 Muffins Zutaten Zutaten:
  • 230 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. oder 10 g Vanillezucker
  • ¼ TL Salz
  • 75 ml (= 5 EL) geschmacksneutrales Öl
  • 150 ml Orangensaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 130 g Heidelbeeren, am besten tiefgekühlt
  • 2 EL Mehl zum Wenden der Heidelbeeren
Equipment:
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Messlöffel
  • Sieb
  • Rührschüssel
  • Schneebesen
  • Teigschaber
  • 2 Esslöffel
  • Muffinblech oder 12 einzelne Muffinförmchen
  • Evtl. Papierförmchen
Anleitung
  1. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  2. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  3. Ofen auf 175ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  5. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben.
  6. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  7. Zucker, Vanillezucker und Salz dazu geben und mit einem Schneebesen vermischen.
  8. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  9. Tiefgekühlte, nicht aufgetaute Heidelbeeren in den 2 EL Mehl wenden. Das sorgt dafür, dass beim Unterheben der Heidelbeeren der austretende Saft nicht den Teig färbt.
  10. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  11. Öl, Orangen- und Zitronensaft dazu geben und mit dem Schneebesen nur so lange vermischen, bis sich die Zutaten verbunden haben. Kleinere Klümpchen können ignoriert werden, denn die lösen sich beim Backen von allein auf.
  12. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  13. Die Heidelbeeren dazu geben und mit dem Teigschaber rasch unterheben, ansonsten tritt Saft aus, der den Teig dann färbt.
  14. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  15. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  16. Mit zwei Esslöffeln den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen.
  17. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  18. Heidelbeer-Muffins (vegan)
  19. Im Ofen auf mittlerer Schiene 20 bis 25 Minuten backen.
Nährwerte Portionsgröße: 1 Muffin Kalorien: 165 kcal Fett: 6.0 g Gesättigte Fettsäuren: 0.5 g Kohlenhydrate: 25.4 g Zucker: 11.4 g Natrium: 0.3 g Eiweiß: 2.0 g 3.2.2708