Hass zu verbreiten und dabei „Gott über alles“ zu verkünden ist Blasphemie

Hass zu verbreiten und dabei „Gott über alles“ zu verkünden ist BlasphemieTraductina

Leonardo Boff
Ökologe – Theologe – Philosoph
Erdcharta-Kommission

Ich wünschte, ich bräuchte diesen Artikel nicht zu schreiben. Doch die akute gegenwärtige politische Krise und der Missbrauch, der in Gottes Namen begangen wird, fordern die öffentliche Funktion der Theologie heraus. Wie in jedem anderen Bereich hat auch die Theologie eine soziale Verantwortung. Es gibt Zeiten, zu denen der Theologe von seinem Katheder herabsteigen und ein paar Worte in die politische Arena richten muss. D. h. Missbräuche anzuprangern und gute Taten publik zu machen, selbst wenn diese Rolle des Theologen von manchen Gruppierungen missverstanden oder als Parteilichkeit angesehen werden kann, obwohl dies nicht der Fall ist.

Ich sehe mich demütig in der Tradition solch prophetischer Bischöfe wie Dom Helder Camara oder der Kardinäle Dom Paulo Evaristo Arns (denken wir an das Buch „Brasilien nie wieder“, das zum Sturz der Diktatur beigetragen hat) und Dom Aloysio Lorscheider, Bischof Dom Waldir Calheiros…

Ursprünglichen Post anzeigen 776 weitere Wörter

Werbeanzeigen

wallpaper-1019588
"Taking Off" [USA 1971]
wallpaper-1019588
LTD-Ride #2 is in the books
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
(Ziemlich) Beste Freunde
wallpaper-1019588
Gewächshaus Glas klein
wallpaper-1019588
Gewächshaus Bausatz
wallpaper-1019588
Redmi Note 7, Xiaomi Mi 9 und OnePlus 7 im Angebot
wallpaper-1019588
.: Rezension ~ Land of Stories: Das magische Land ~ Die Suche nach dem Wunschzauber :.