Hartz IV News: Vom Wirtschaftswachstum profitieren nur Reiche – und mehr

Hartz IV News: Vom Wirtschaftswachstum profitieren nur Reiche – und mehr

1. Hartz IV-Kundendatenbank war für Mitarbeiter ohne Berechtigung einsehbar
Im Berliner Jobcenter Charlottenburg-Wilmersdorf konnten Mitarbeiter sensible Daten über Kollegen abrufen, wenn diese oder Angehörige früher Hartz IV bezogen haben. Informationen zur Anschrift, Kontodaten und Angaben zur familiären Situation waren unter anderem abrufbar. Normalerweise sind die Daten geschützt und können nur von Personen mit einer speziellen Berechtigung eingesehen werden… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/daten-panne-im-berliner-jobcenter-90016074.php


2. Pauschaler Verweis des Jobcenters auf Selbsthilfe bei Umzug ist rechtswidrig
Werden Hartz IV-Bezieher dazu aufgefordert, ihre Unterkunftskosten durch einen Umzug zu senken, können die Umzugskosten nach vorheriger Zusicherung gemäß § 22 Abs. 6 SGB II vom Jobcenter übernommen werden. Das gilt auch, wenn ein Umzug aus anderen Gründen notwendig geworden ist. Immer wieder werden Leistungsbezieher jedoch von den Jobcentern damit abgespeist, dass sie den Umzug selbst mit Hilfe von Freunden und Verwandten durchführen könnten, um Kosten zu sparen. Rechtsanwalt Helge Hildebrandt.. Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-keine-pauschale-umzug-ablehnung-90016073.php


3. Vom Wirtschaftswachstum profitieren nur Reiche

Die Schere zwischen Arm und Reich klafft seit der Finanzkrise noch weiter auseinander. Das ergab eine Untersuchung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Demnach verdienten die wohlhabendsten zehn Prozent der Menschen in den OECD-Ländern im Jahr 2010 im Durchschnitt das 9,5-Fache dessen.. Lesen Sie weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/vom-wirtschaftswachstum-profitieren-nur-reiche-90016072.php

Fotomontage Wirtschaftswachstum nur für Reiche!


4. Gehbehinderter Hartz IV-Bezieher wurde wegen absurdem Jobangebot sanktioniert
Ein 59-jähriger Hartz IV Bezieher mit einer Gehbehinderung sollte im Treppenhaus über 18 Etagen Kunst abfotografieren. Diesen Job für den „Kulturring in Berlin e.V.” vermittelte das Jobcenter Treptow-Köpenick. Obwohl der Mann große Schmerzen hatte, absolvierte er tapfer zwei Arbeitstage. Als er danach aber nicht mehr bei der Arbeit erschien, sanktionierte ihn das Jobcenter umgehend. 30 Prozent weniger Leistung… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-sanktion-nach-absurden-jobangebot-90016071.php


5. Hartz IV-Bezieher können kein Gesprächsprotokoll vom Jobcenter verlangen
Hartz IV-Bezieher haben keinen Anspruch auf ein Wortprotokoll beim Jobcenter. Das entschied das Sächsische Landessozialgericht (LSG) in einem am 14. April veröffentlichten Beschluss (Aktenzeichen: L 3 AS 1883/13 B ER). Ein Leistungsbezieher hatte sein zuständiges Jobcenter verklagt, da es seit drei Jahren nicht für ihn bei der Arbeitsvermittlung tätig gewesen sei. Nach Ansicht des Mannes wurden immer wieder unwahre Aussagen seitens der Behörde gemacht und Druck auf ihn aufgebaut. Deshalb verlangte er vom Jobcenter, bei allen Gesprächen ein Wortprotokoll zu führen… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/urteile/hartz-iv-kein-wortprotokoll-im-jobcenter-190016.html


6. Ratgeber: Wer hat Anspruch auf Arbeitslosengeld I?

Unabhängiger Ratgeber: Das Arbeitslosengeld I (ALG I) ist eine Versicherungsleistung der Arbeitslosenversicherung. Jeder sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer und dessen Arbeitgeber zahlen in die Versicherung ein. Die rechtlichen Grundlagen zum Arbeitslosengeld I enthält das dritte Sozialgesetzbuch (SGB III)… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/hartz-4-ratgeber/arbeitslosengeld-i-anspruch.html


7. Ratgeber Wie reiche ich eine Klage beim Sozialgericht ein

Wer sich gegen Ungerechtigkeiten im Hartz IV System zur Wehr setzt, wird sicherlich in die Lage versetzt werden, vor einem Sozialgericht zu klagen. Die Chancen stehen hierbei nicht schlecht: Laut Auswertungen der Sozial-, und Landessozialgerichte bekommen Kläger in sog. Hartz IV Verfahren in 50 Prozent der eingereichten Klagen volles oder teilweises Recht zugesprochen… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/hartz-4-ratgeber/klage-vor-dem-sozialgericht.html


Fragen und Antworten in unserem Forum: http://hartz.info/

Fan werden von Gegen Hartz: http://www.facebook.com/gegenhartz

Mehr Urteile, Ratgeber und News: http://www.gegen-hartz.de/

=======================================================

Informationen zum Thema

Jobcenter auf dem Prüfstand-Chronik des Versagens einer Reform

Politik und die Bundesagentur für Arbeit will Hartz IV reformieren, weil Hartz IV viel zu bürokratisch ist, ach was. Sie wollen schnellere Strafen, weniger Bürokratie, strengere Finanz-Regeln.
Der Vize-Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Heinrich Alt: “Wir wollen Probleme lösen und sie nicht beschönigen.” Festzustellen bleibt, dass die Bundesagentur für Arbeit und angeschlossene Armutsbehörden bereits seid Einführung der Armutsgesetze versagt haben, Tag für Tag, über Jahre hinweg. Sie wollen, dass dieses Versagen weiter verschwiegen wird. Und wie das Versagen aussieht ist im Video zu sehen und es wird sich nichts ändern. Im Gegenteil es wird viel schlimmer.

YouTube dresdner sozialwacht

_

Frank Ullrich Dresdner Sozialwacht

»Hätte ich doch nicht so lange geschwiegen…«

»Als die Sozialdemokraten und die Grünen Hartz 4 einführten und den Menschen ihre Würde nahmen, habe ich geschwiegen, denn ich hatte noch Arbeit. Als die Politik und Gewerkschaften Sklavenlöhne zuließen, habe ich aus Angst, die letzte Hoffnung zu verlieren, geschwiegen. Als ich meine Arbeit verlor, verlor ich Familie, meine Existenz –hätte ich doch nicht so lange geschwiegen!«

So fasst ein Bekannter sein Leben zusammen, den ich nach langer Zeit zufällig getroffen habe – ängstlich, so, als wolle er nicht erkannt werden. Er trug Prospekte aus. Er, der einst Maschinenbau studiert hat und nach der Wende von blühenden Landschaften träumend fest im Berufsleben stand, trägt nun Prospekte aus. Keine Krankheit oder Wissensmangel sei Schuld an dieser Situation. Er wurde von heute auf morgen einfach nicht mehr gebraucht – somit entsorgt, wie sein Betrieb auch; er fühlt sich missbraucht, ausgenutzt und abgezockt. Manchmal, sagt er, habe er auf Hartz-IV Bezieher geschimpft und manchem Freund Unrecht getan, der schon vor ihm seine Arbeit verloren hat. Er schäme sich heute dafür, denn Freunde hat er keine mehr. “Na ja, irgendwie muss es ja weiter gehen”, sagte er zum Abschied, “schön das wir uns mal wieder gesehen haben. Ich schreibe ihn noch schnell meine Telefonnummer auf – “Ruf mal an, dann reden wir über alte Zeiten, die waren für uns beide wohl besser!” Ich glaube er war „froh“, dass wir uns getroffen haben, vielleicht auch deshalb, weil ich ihm zugehört habe. / Frank Ullrich

quelle http://www.gegen-stimmen.de/2011/04/news-und-aktuelle-meldungen-140/#Leserpost

_

Jobcenter und Stromversorger   – Strom abgestellt :(

Klaus Judt aus Dillenburg ist derzeit arbeitslos und muss von Hartz IV leben. Das Geld vom Amt ist knapp, er kommt damit gerade so über die Runden. Wie alle Hartz IV-Empfänger hat Klaus Judt Anspruch darauf, dass das Jobcenter ihm die Nebenkosten für seine Wohnung bezahlt. Das hat bisher auch immer ganz gut geklappt. Doch in der vergangenen Woche drehte ihm sein Stromversorger auf einmal den Saft ab.

Quelle = http://tinyurl.com/p2tq6se

YouTube Michael molli

_

Sklaverei – Sklaverei

Hartz-IV-Aufstocker als Bundesfreiwillige  

Aus RBB Was! vom 07.05.14

Der Bundesfreiwilligendienst löste vor knapp drei Jahren den Zivildienst ab. Er soll eigentlich der beruflichen Orientierung dienen. Doch bei den Brandenburger Tafeln sind ausnahmslos alle rund 60 “Bufdis” Hartz-IV-Empfänger, die sich mit dem Dienst etwas hinzu verdienen. Der Freiwilligendienst als AB-Maßnahme – das verstößt nach Ansicht von Verdi gegen den Grundgedanken des Freiwilligendienstes.

YouTube Michael molli

_

Epilog – Ursache und Wirkung

Reallohnentwicklung Deutschland seit 1995  

arme Eltern – arme Kinder – Das Leben als Hartz IV Kind

1.teil https://www.youtube.com/watch?v=h3RBbvchs_E

2.teil https://www.youtube.com/watch?v=utMRDI1fK5o

aktuell http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article127797270/Jedes-dritte-Kind-in-Berlin-lebt-von-Hartz-IV.html

YouTube Klaudia Pleischen

_

Kinder klagen an


Einsortiert unter:AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland Tagged: armut, HARTZ-IV NEWS, hartz-iv newsletter

wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Spruche zum geburtstag 30er
wallpaper-1019588
Rosalía: Treueschwur
wallpaper-1019588
Vanessa Mai – Für Immer ( Album )
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche 18 freund