Hartweizennudeln (ohne Ei) – Grundrezept

Hartweizennudeln (ohne Ei) – Grundrezept

Oh, oh, da ist etwas auf der Strecke geblieben…dieser Post!
Ich weiß nicht, wo er sich versteckt hatte, aber jetzt ist er doch noch aufgetaucht 🙂
Bisher haben wir Nudeln/Pasta eigentlich immer als Frischei-Nudeln hergestellt.
Da wir uns nun aber ein paar neue „Spielzeuge“ zur Nudelherstellung zugelegt haben und einige davon speziell für Nudelteig ohne Ei gedacht sind, wenden wir uns also diesen zu.

Faszinierend dabei ist, dass man einfach Mehl/Grieß mit Wasser verknetet, den Teig formt und dieser beim Kochen die Form behält!

Zutaten:

  • 400 g Hartweizengrieß
  • 200 ml Wasser, handwarm
  • 1 gestrichener TL Salz

Zubereitung:

Salz im Wasser auflösen.
Hartweizengrieß und Wasser in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
Auf kleiner Stufe kneten bis die Teigzutaten gut vermischt sind – ~ 1 bis 2 Minuten.
Auf mittlerer Stufe kneten bis der Teig eine glatte, homogene Konsistenz angenommen hat (zieht man den Teig  auseinander, ist er glatt/elastisch und bröckelt nicht mehr) – 3 bis 4 Minuten.

Teig 10 Minuten ruhen lassen.

Dann entsprechend der zu formenden Nudelsorte weiterverarbeiten.

Aus Hartweizengrieß gefertigte Nudeln lassen sich sehr gut trocknen und bevorraten.

Wir haben im ersten Wurf daraus Cavatelli geformt.

Hartweizennudeln (ohne Ei) – Grundrezept


wallpaper-1019588
Wichtigkeit oder Überfluss des Motivationsschreibes
wallpaper-1019588
Quickie Week: Marketing bei der Deutschen Polizei — #Onlinegeister Quickie (Marketing-Podcast)
wallpaper-1019588
Die Green Collection von sigikid - zum Kuscheln und Liebhaben
wallpaper-1019588
DUMP1090: Über 50 Flugzeug-Transponder mit Raspberry Pi empfangen
wallpaper-1019588
Stottern beim Kind: Ein Tabuthema
wallpaper-1019588
Deichkind: Speziellstens
wallpaper-1019588
Apple Watch erkennt Vorhofflimmern
wallpaper-1019588
Bilder Berndorf und Grabensee