Halong Bucht – Infos, Guide, Sehenswürdigkeiten

Die Halong Bucht ist eines der außergewöhnlichsten Naturwunder in Asien. Die spektakuläre Bucht im Norden von Vietnam ist so sensationell, dass eine Reise in dieses Gebiet nahe der chinesischen Grenze zum wahrlich unvergesslichen Erlebnis wird. In der Bucht mit einer Größe von ca. 1.500 km² gibt es über 1.600 einzigartige Kalksteininseln, die von dichtem Dschungel bewachsen sind. Sie wurde 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Am besten könnt Ihr die Halong Bucht vom Wasser aus erkunden. Neben den vielen Inseln und antiken Höhlen gibt es auch zahlreiche Attraktionen auf dem Festland wie traumhafte Sandstrände, Nationalparks, Fahrrad- und Wanderrouten, historische Schauplätze und einheimische Märkte und Restaurants. Sogar Ausflüge mit dem Wasserflugzeug werden angeboten.

Halong Bucht

Die Halong Bucht ist eines der außergewöhnlichsten Naturwunder in Asien. Die spektakuläre Bucht im Norden von Vietnam ist so sensationell, dass eine Reise in dieses Gebiet nahe der chinesischen Grenze zum wahrlich unvergesslichen Erlebnis wird. In der Bucht mit einer Größe von ca. 1.500 km² gibt es über 1.600 einzigartige Kalksteininseln, die von dichtem Dschungel bewachsen sind. Sie wurde 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Am besten könnt Ihr die Halong Bucht vom Wasser aus erkunden. Neben den vielen Inseln und antiken Höhlen gibt es auch zahlreiche Attraktionen auf dem Festland wie traumhafte Sandstrände, Nationalparks, Fahrrad- und Wanderrouten, historische Schauplätze und einheimische Märkte und Restaurants. Sogar Ausflüge mit dem Wasserflugzeug werden angeboten.

Die Reise zur Halong Bay

Die gängigsten Ausgangspunkte sind die Städte Hanoi und Hai Phong. Beide verfügen über einen internationalen Flughafen und sind über Straßen mit der Bucht verbunden. Ihr könnt mit dem Reisebus oder Mietwagen fahren, wobei die Fahrt bei den meisten Reiseveranstaltern im Reisepreis inbegriffen ist.

Hanoi ist etwa 165 Kilometer von der Halong Bucht entfernt, eine Autofahrt dauert etwa 3,5 bis 4 Stunden. Seit 2018 gibt es eine gebührenpflichtige Schnellstraße, die die Fahrzeit auf ungefähr 2,5 Stunden reduziert. Hai Phong ist nur etwa 75 Kilometer von Bucht entfernt. Früher brauchten Reisende etwa 2 bis 2,5 Stunden für die Strecke, auf der neuen Schnellstraße dauert es nur noch etwa 45 Minuten.

Halong Bay

©derbocholter – pixabay.com

Touren und Ausflüge in der Halong Bucht

Halong Bay lässt sich nur mit dem Boot oder Schiff erkunden. Es gibt zahlreiche Angebote im Internet, die vorab gebucht werden können, aber es werden auch Touren vor Ort angeboten. Da mit verschiedenen Booten wie Kajak, Holzdschunke, luxuriösem Kreuzfahrtdampfer und Partyboot zahlreiche ein- und mehrtägige Touren möglich sind, solltet Ihr unbedingt vorher überlegen, welche Anforderungen Ihr an die Tour habt und Preisvergleiche durchführen.

Die Höhepunkte der Halong Bucht

In der Halong Bay gibt es so viel Sehenswertes, dass Ihr möglichst ein paar Tage für die Erkundung einplanen solltet. Zu den wichtigsten Highlights zählen:

  • Höhlenwanderung in der Hang Sung Sot Höhle
  • Korallentauchen
  • Insel Cat Ba besuchen
  • Reise zur Insel Dau Be
  • Besichtigung des Cannon Forts
  • Klippenwanderung bei Cat Co 3
  • Wanderung auf der Insel Ban Sen
  • Schlafen auf einem Boot
  • Me Cung Höhle erforschen
  • Reise zur Affeninsel
  • Schrein in der Jungfrauenhöhle besuchen
  • Wanderung im Cat Ba-Nationalpark
  • Besuch der Insel der kämpfenden Hähne
  • Mit einem Wasserflugzeug fliegen
  • Nachts Tintenfisch fischen gehen
  • Einkaufen auf dem Markt der Insel Cat Ba
  • Einkaufen auf dem Bai Chay Markt
  • Hospital-Höhle besuchen
  • Drink an den Bai Hoi Ständen nehmen
  • Ho-Chi-Minh-Denkmal besuchen

Die besten Aktivitäten in Halong Bay

Bei einer Bootsfahrt durch die Halong Bucht den Sonnenuntergang über dem ruhigen Wasser zu beobachten und an einem ruhigen Morgen inmitten der Karstlandschaft aufzuwachen, ist ein unvergleichliches Erlebnis. Die Halong Bay ist nicht nur einzigartiger Naturschauplatz, sondern auch die Heimat zahlreicher Fischergemeinschaften, die seit Jahrhunderten auf dem Wasser leben. Bei einer Tour durch ein schwimmendes Dorf erhaltet Ihr einen Einblick in diese außergewöhnliche und schöne Lebensweise.

Auch unerfahrene Kajakfahrer sollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, die herrliche Meereslandschaft von Halong Bay zu erkunden. Kurz vor Sonnenuntergang ist die ideale Zeit für eine Tour mit dem Kajak, um ruhige Lagunen und Fischerboote aus der Nähe zu sehen. Unter ihren Felsen und dschungelartigen Äußeren sind viele der alten Karstfelsen durch Regen und Wasserströmungen ausgehöhlt worden und bilden faszinieren Höhlen, die Ihr oft nur mit dem Kajak erreichen könnt. In der Bucht gibt es unzählige Kletter- und Wanderrouten. Deep Water Soloing wird in der Region immer beliebter und ist besonders auf Butterfly Island möglich.

Sehenswerte Nachbarbucht Lan Ha

Lan Ha ist eine Nachbarbucht von Halong und ebenso atemberaubend. Da hier weniger Touristenboote anlegen, ist die Bucht besser zur Beobachtung von Tieren geeignet. Neben zahlreichen Vögeln ist hier der stark gefährdete Cat Ba Langur heimisch. In der Bucht gibt es auch jede Menge abenteuerliche Aktivitäten, von Kajakfahrten in Höhlen bis hin zum Klettern und Wandern auf einigen der Inseln in der bezaubernden Lan Ha Bucht.

Lan Ha Bucht

Kulinarische Spezialitäten

Die Halong Bucht ist berühmt für ihre frischen und köstlichen Meeresfrüchte. Gerichte werden aus frischem Fang von saftigem Seeteufel, riesigen Garnelen und luxuriösen Austern zubereitet. In zahlreichen Restaurants wird frischer Hummer angeboten, der als Hauptzutat in vielen verschiedenen, schmackhaften Gerichten serviert wird. Eine Spezialität der Halong Bucht ist die Tintenfischwurst. Der unverwechselbare einheimische Tintenfisch wird in kleinen Stücken knusprig gebraten und auf einem Bett aus frischem Salat mit einer kleinen Schale würziger Fischsauce serviert.

Ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis in der Halong Bucht ist ein Essen in den Nischen einer Höhle mit Blick auf die phänomenale Bucht. In der Halong Bay gibt es auch eine eigene Version des vietnamesischen Reisweins, den Hoanh Bo-Reiswein. Er wird aus Klebreis und speziellen Blättern aus dem Hoanh Bo-Wald hergestellt und hat einen ausgeprägten süß-sauren Geschmack.

Die beste Reisezeit

Das Klima in der Halong Bay ist von September bis November relativ kühl und klar. Von Dezember bis März ziehen dichte Nebelschwaden auf, die die Bucht noch geheimnisvoller erscheinen lassen. Im April und Mai gibt es viel Sonnenschein und eine erfrischende Brise, während es in der Monsunzeit von Juni bis August täglich, teils sehr stark, regnet.

Weitere interessante Infos und Verweise


wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten