Hagebutte als Heilmittel

Hagebutten

Hagebutten

Gesund leben mit den Produkten der Natur.

In der Pflanzenheilkunde genießt die Hagebutte einen guten Ruf, wenn es darum geht, Harnwegsinfektionen zu behandeln. Außerdem hilft sie bei der Blutbildung sowie bei Appetitlosigkeit.

Zu dieser Heilkraft verhelfen ihr der hohen Vitamin C – Gehalt, sowie der Reichtum an Vitaminen. Dazu vor allem die B-Vitamine. Außerdem enthält Hagebutte Mineralien wie Natrium und Magnesium.

Der rote Pflanzenfarbstoff Lycopin schätzt vor freien Radikalen und zählt deshalb zu den Antioxidantien.

Die leuchtend rote Frucht schmeckt sehr sauer bis herb, und wird deshalb vor allem als Zutat verwendet, oft kombiniert mit anderen Früchten. Passt gut zu den typischen Herbstgerichten, wie beispielsweise Wild. Eine Vielzahl von leckeren Rezepten mit Hagebutte finden Sie hier: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/zutat/Obst-Hagebutten/239.html

Beliebt im Herbst und Winter ist der Hagebuttentee zur Stärkung der Abwehrkräfte und Vorbeugung gegen Erkältungen. Manche trinken ihn in dieser Zeit regelmäßig.


wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Google Stadia – die Zukunft des Gaming?
wallpaper-1019588
Erste Tasse Kaffee des Jahres 2020
wallpaper-1019588
1,2 Millionen Masken für medizinisches Personal und Transporteure kommen in Spanien an
wallpaper-1019588
Hilfe in schwierigen Zeiten – kostenlose Hypnose zum Download und als Podcast
wallpaper-1019588
Bärlauch Pesto mit Haselnüssen