Haarausfall durch Coco Glucoside? Das Experteninterview

In Blogs und sozialen Netzwerken wird zuweilen vermutet, dass Shampoos, die Tenside aus Coco Glucosiden enthalten, zu Haarausfall führen können. Wissenschaftliche Studien zu dieser Fragestellung haben wir nicht gefunden. Deshalb haben wir eine Fachfrau, Sabine Kästner von lavera Naturkosmetik, dazu befragt.

Abraxia: Frau Kästner, was machen Tenside, worin besteht deren Aufgabe?

Sabine Kästner: Grundsätzlich überwinden Tenside durch ihre chemische Beschaffenheit die Oberflächenspannung des Wassers. Die Beschaffenheit eines Tensides (Moleküls) bestimmt seine Waschaktivität. Im Shampoo sollen Tenside also das Haar vom Schmutz und Stylingresten befreien. Es gibt viele unterschiedliche Tensidgruppen, für zertifizierte Naturkosmetik sind nur Tenside zugelassen, die natürlicher Herkunft sind.

Abraxia: Bei Coco Glucosiden handelt es sich um Tenside aus natürlichen Rohstoffen, aus was bestehen sie genau?

Sabine Kästner: Coco Glucoside gehören zu den waschaktiven Substanzen, die in der Naturkosmetik häufig eingesetzt werden. Coco Glucoside werden aus Kokosöl und Fruchtzucker gewonnen und gelten allgemein als mild, weil sie die Kopfhaut weniger austrocknen als zum Beispiel Tenside aus der Gruppe der Laurethsulfate. Der Rohstoff ist durch die EU und die Kosmetikverordnung sowie „Reach“ geregelt und gilt als sicher in den Konzentrationsbereichen, für die er eingesetzt wird. Bei lavera werden alle Produkte auch dermatologisch getestet, somit ist die dermatologische Hautverträglichkeit durch ein externes Institut unabhängig bestätigt.

Abraxia: Nun wird im Internet kolportiert, dass Coco Glucoside zu Haarausfall führen können, Frauen hätten schon beim Waschen mit einem Coco Glucosid-haltigem Shampoo vermehrten Hausausfall beobachtet. Wie schätzen Sie diese Problematik ein?

Sabine Kästner: „Grundsätzlich ist uns nicht bekannt, warum die Coco Glucoside schädlich sein sollten, für die Haut irritierend, zu Haarausfall führen oder gar toxisch sein sollten.“

Abraxia: Warum erscheint dies unwahrscheinlich?

Sabine Kästner: Dass Haarausfall als direkte Folge von Tensiden herrührt, ist unwahrscheinlich, denn die Haarwurzel liegt viel tiefer im Körper als ein Rinse off Produkt wie ein Shampoo bei dessen Nutzung. Tenside werden zudem mit Wasser verdünnt, ausgespült und verbleiben nicht auf der Haut.

Abraxia: Haarausfall ist gerade für Frauen sehr belastend und da werden schnell Vermutungen aufgestellt. Worauf kann Haarausfall denn zurückzuführen sein?

Sabine Kästner: Haarausfall kann viele Ursachen haben: Hormonschwankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Stress, Diäten oder einseitige Ernährung können einige Gründe für Haarausfall sein. Es ist immer sehr schwierig, eine Reaktion auf einen Inhaltsstoff oder ein Produkt zurückführen zu wollen. Wichtig ist es immer, alle Begleitumstände der Betroffenen zu kennen. Der menschliche Organismus kann sehr unterschiedlich reagieren – besonders interessant werden Veränderungen zum Beispiel in der Schwangerschaft. Frauen können plötzlich Zuckerkrank werden (und zwar nur in der Schwangerschaft), mehr Haar bekommen, eine schöne Haut kann unrein werden und umgekehrt. Wer stark unter Haarausfall leidet, sollte einen Facharzt aufsuchen.

Vielen Dank für das Gespräch

Foto. © myself/pixelio.de


wallpaper-1019588
Daniel Wünsche feiert sensationelles Comeback mit Sieg
wallpaper-1019588
Unterschrift mit Paraphe – Schriftform gewahrt?
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
12. „Tag der Lehre“ im Mariazellerland
wallpaper-1019588
Ewiges Leben für Georg Jeger
wallpaper-1019588
#230 Bücherregal - Hafenmord(Kurzrezension)
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER ZEDTV GRATUITEMENT GRATUIT
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER JOURNAL ENNAHAR AUJOURDHUI