H. Eicke Nummer 0 Kaffeemaschine

H. Eicke Nummer 0 Kaffeemaschine
Hallo Ihr Freundinnen und Freunde der gepflegten Kaffeekultur,gegrüßt sind auch alle anderen Interessierten.
Hermann Eicke aus Berlin wurde in Deutschland vor mehr als hundert Jahren auch oftmit der Bezeichnung "Erfinder der ersten selbsttätigen Kaffeemaschine" bezeichnet.

Mit seinen Eicke´s Kaffeemaschinen erlangte er eine gewisse Bekanntheit undseinem Vermögen hat es wohl auch nicht geschadet. Wobei er auch bekannt wurde als jemand, der auch den Bedürftigen seiner Zeit etwas abgab.Im Jahr 1878 meldete er sein Patent auf eine "Kippkannen-Dampfdruck-Kaffeemaschine"an und diese wurde über viele Jahre hinweg in unterschiedlichen Größen gefertigt.Heute soll es hier um die Größe 0 gehen - dies dürfte wohl die kleinste
Modellgröße gewesen sein und deshalb sehen diese Maschinen auch 
besonders hübsch aus.


H. Eicke Nummer 0 KaffeemaschineH. Eicke Nummer 0 Kaffeemaschine
Die Kaffeemaschine besteht aus einem Haltegestell, einer "Wippe" mit dem Wasser/
Kaffeebehälter auf der einen und dem Filter auf der anderen Seite und aus einem kleinen
Spiritusbrenner mit klappbarem Verschlussmechanismus. 

H. Eicke Nummer 0 Kaffeemaschine
H. Eicke Nummer 0 Kaffeemaschine
Möchte man Kaffee zubereiten füllt man Wasser in den Behälter und Kaffeepulver
in den kleinen Filter auf der anderen Seite. Nun noch den Brenner aufklappen und anzünden.
Der kleine Deckel des Brenners wird von dem Wasserbehälter offen gehalten.

Es dauert nun eine Weile und dann beginnt das Wasser zu verdampfen und durchdas kleine Verbindungsrohr in den Filter hinüber zu gelangen. Im Filter vermischt es sich
beim abkühlen mit dem Kaffeepulver und tropft hinunter in die bereit stehende Kanne.
Das dauert ein wenig, wenn genügend Wasser verdampft ist, wird der Behälter natürlich
wesentlich leichter, irgendwann kippt er in Richtung des Filters - zwar nur leicht, doch
genug um die kleine Klappe am Brenner zu lösen, diese klappt zu und das Feuer erlischt.
Fertig! Eine automatische Kaffeemaschine aus dem späten 19. Jahrhundert.


H. Eicke Nummer 0 Kaffeemaschine
Ich habe mehrere dieser Kaffeemaschinen von der Firma Eicke,
alle in unterschiedlichen Größen oder Ausführungen, darunter auch eine elektrifizierte
Version. Allerdings mache ich nicht wirklich Kaffee damit ;)

Komischerweise wird das Thema Kaffeemaschinen in früheren Zeiten in den meisten
Museen heute weitgehend ausgeklammert - finde ich schade.


Habt Ihr bereits historische Kaffeebereiter in einem Museum entdeckt?
Vielen Dank für Eure Zeit
Björn :)
H. Eicke Nummer 0 Kaffeemaschine
Schröbel´s Blog - es grüßt Sie freundlich B. Schröbel

wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
Fütterungstabelle für Hunde
wallpaper-1019588
[Comic] Ferne Welten [1]
wallpaper-1019588
Mais anbauen: Zuckermais im eigenen Garten säen und ernten