Gutterdämmerung: Des Teufels Gitarre

Gutterdämmerung: Des Teufels GitarreAlso, das ist jetzt mal was zum Aufpassen: Iggy Pop, Grace Jones, Jesse Hughes und Henry Rollins spielen die Hauptrollen in einem (laut Beatjuice.com ziemlich abgefahrenen) Film des Regisseurs Bjorn Tagemose. Der Mann ist zu gleichen Teilen Belgier und Schwede (wahrscheinlich schon mal der erste Grund) und hat sich folgende Geschichte ausgedacht: Gott hat die Erde zu einem Ort der Sittlichkeit und des Friedens gemacht, indem er dem Teufel die Gitarre geklaut hat - leider ist das Leben auf Erden damit aber auch stinklangweilig geworden - kein Sex, keine Drogen, von Rock'n Roll ganz zu schweigen. Nun aber kommt der Engel Vicious (Iggy Pop) ins Spiel, der die satanischen Saiten heimlich wieder zurück bringt und so einen Prediger (Henry Rollins) auf den Plan ruft, der wiederum ein junges Mädchen zum Zerstören der schändlichen Instrumentes anstiftet - wie gesagt, abgefahren. Es geht jedenfalls drunter und drüber in "Gutterdämmernung", so der Titel des "lautesten Stummfilms aller Zeiten" (Tagemose), die Aufführungen werden angeblich von einer wilden Rockhorde begleitet, die den Soundtrack wie einst bei "Metropolis" live einspielen soll. Wann, wo, wie und wieso - keine Ahnung, später vielleicht mehr...