Gua Bao Burger – asiatisches Streetfood

Gua Bao Burger

Eines unserer liebsten Streetfoods ist der Gua Bao Burger, der in einem gedämpften Hefebun serviert wird. Eingelegtes Wurzelgemüse, Salat, Gurke und Hackfleisch in einer tollen Sauce dazu und es ist ein wahres Geschmackserlebnis. Und dieses Mal haben wir etwas ausprobiert.

Kennt ihr Jackfruit? Nein, wir bislang auch nicht. Das ist eine Tropenfrucht, die gerade in dem Veganhype immer bekannter wird. Ihr Fruchtfleisch hat die Eigenschaft, von der Konsistenz her wie gezupftes Schweine- oder Hühnerfleisch zu sein. Jetzt sind wir tatsächlich kein Freund davon Dinge auszutauschen und den gleichen Namen zu nennen (Stichwort veganer Geflügelsalat), aber wir wollten der Frucht eine Chance geben.

Gua Bao BurgerEine ganze Jackfruit haben wir nicht gekauft, da es doch eine riesige Frucht ist (sieht aus, wie eine überdüngte grüne Litschi), wir haben eine in Dosen gekauft. Machen wir es kurz und schmerzlos, Jackfruit ist zumindest aus der Dose nichts für uns. Die Konsistenz ist zwar wie bei Pulled Pork, allerdings ist es geschmacklich eine Enttäuschung. War uns einfach zu fad, zumal wir zeitgleich noch eine Variante mit Rinderhackfleisch gemacht haben. Wer mag, kann es natürlich mal vegetarisch/vegan probieren. Wir brauchen es erstmal nicht mehr.Gua Bao Burger

Heute also gleich zwei Rezepte, eines für die Buns, eines für die Füllung, die ihr natürlich auch mit Jackfruit oder anderem alternativem Hackfleisch machen könnt.

Gua Bao Burger

Gua Bao Burger – asiatisches Streetfood

Die gedämpften Gua Bao Burger Buns werden für den Gua Bao Burger benötigt. 

Zutaten für die Gua Bao Buns:

  • 400 g Mehl (Type 550)
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 150 ml Milch (warm)
  • Backpapier

Zutaten für die Füllung des Gua Bao Burgers:

  • 500 g Rinderhackfleisch (alternativ Jackfruit)
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Pflanzenöl
  • 1 EL 5-Gewürze-Pulver
  • 2 EL Sojasauce
  • 3 EL Hoisinsauce
  • 1 EL Reisessig
  • 2 EL Zucker
  • Gurke
  • Weißkohl
  • 2 Möhren
  • 1 Bund Radieschen
  • 100 ml Reisessig
  • 100 g Zucker
  • Rettich
  • Mayonnaise
  • Srirachasauce (scharfe asiatische Sauce)
  • Koriander (frisch)

Zubereitung der Gua Bao Burger Buns

  1. Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine oder Handrührers zu einem glatten Teig vermengen. Den Teig dann eine Stunde gehen lassen.

  2. Die Luft aus dem Teig stoßen und durchkneten. Anschließend in acht Teile teilen und daraus Kugeln formen. Erneut gehen lassen.

  3. In der Zwischenzeit aus dem Backpapier 10*10cm Quadrate schneiden. Da ihr die Gua Bao Burger Buns dämpft, sollte ihr euch passend zu eurem Dämpfgerät das Backpapier ausschneiden und mit Hilfe eines Lochers Löcher hineinstanzen. So kann der Dampf durch alle Etagen dringen, aber der Teig bleibt nicht daran kleben.

  4. Wenn die Kugeln schön aufgegangen sind (ca. 30 Min.) dann rollt ihr einmal mit dem Nudelholz darüber, sodass ovale Teiglinge entstehen. Auf die eine Hälfte dieses Ovals legt ihr nun das Backpapier und klappt den Teigling in der Mitte zusammen. Legt ihn nun vorsichtig in euer Dampfgerät. 

  5. Die Buns nun für 20 Min. dämpfen. Vorsichtig herausnehmen und das Backpapier entfernen, anschließend belegen.

Zubereitung der Gua Bao Burger Buns im Thermomix®:

  1. Die Zutaten in den Mixbecher geben und für 3 Min./Teigstufe zu einem glatten Teig verarbeiten.

  2. Schritt 2-4 von oben befolgen.

  3. Für das Dämpfen den Varoma Einlegeboden mit dem passend ausgeschnittenen und gestanzten Backpapier belegen. Die Buns hineinlegen, Deckel darauf legen. Den Mixbecher mit 750 g Wasser befüllen und 25 Min./Varoma/St.1 dämpfen.

Zubereitung der Füllung für den Gua Bao Burger

  1. Die 100 ml Reisessig und 100 g Zucker verrühren bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Möhren und den Rettich schälen und in Julienstreifen schneiden. Die Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Juliennestreifen und Radieschen in die Marinade geben und ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Gurke in Scheiben oder breite Streifen schneiden, den Kohl in dünne Streifen schneiden. Beides beiseite stellen.
  3. Die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln und die Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden.
  4. Eine Pfanne erhitzen, etwas Pflanzenöl hineingeben und das Rinderhack darin anbraten. Wenn es braun und krümelig wird, die Schalotte, Knoblauch und Frühlingszwiebeln hineingeben.
  5. Ist das Gemüse glasig angebraten, dann gebt ihr das 5 Gewürze-Pulver drüber und röstet das kurz mit an. Sojasauce, Hoisinsauce, 1 EL Reisessig und den Zucker hinzugeben, verrühren und abschmecken.
  6. Nun geht es daran den Burger zu bauen:
  7. Den Gua Bao Bun aufklappen, Backpapier entfernen. Auf der einen Hälfte des Buns Mayonnaise verteilen, auf die andere Seite die Srirachasauce. Dann mit dem kleingeschnittenen Gemüse belegen. Darauf das eingelegte Wurzelgemüse verteilen. Die Hackfleischmischung drauf geben und frischen Koriander hinzugeben, zuklappen, genießen.

Loss et üch schmecke.


wallpaper-1019588
Total War: Warhammer 3 Release Termin und Infos zu großem Update 2.2
wallpaper-1019588
Project Zomboid Build 42 bringt Keller und Kanalisation
wallpaper-1019588
Cuphead bekommt für Xbox One, PS4 und Switch Box Version mit DLC im Bundle
wallpaper-1019588
Hundenamen aus Filmen