Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing

Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing

Dieser Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing ist für mich ein perfektes Abendgericht. Sehr leicht, voller Vitamine und guter Nährstoffe. Da kann man nichts falsch machen und es ist die bessere Alternative zu Fleisch- oder Pasta-Gerichten am Abend. Natürlich könnt Ihr diesen Salat auch als Beilage machen. Doch ich nehme ihn auf jeden Fall als Hauptgericht weil er so reichhaltig ist.

Salat kann ja wirklich aus allen Zutaten bestehen von Blattgemüse, Gemüse allgemein, Nüsse, Früchte, und und und. Wahrscheinlich ist es einfacher zu fragen, was kein Salat ist. Das wiederum zeigt, dass es nicht schwer ist, am Abend auf schwere Kost zu verzichten. Mir macht es sehr viel Spaß alle diese frischen Zutaten mit einem Dressing so zu kombinieren, dass wieder ein leckerer Salat entstanden ist.

Genau wie bei diesem Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing. Grüne, knackige Bohnen zusammen mit Edamame und Grünkern finde ich sehr spannend. Japan trifft Europa. Und das Miso-Dressing setzt dem Ganzen die Krone auf. Schuld daran ist ein Instagram-Bild, das meine Freundin und Pilates-Trainerin Anna mir geschickt hat. Das Bild war von einem Gericht von Sami Tamimi, dem britischen Koch mit palästinensischen Wurzeln. Das Bild hat mich inspiriert, weil es eine interessante Kombi aus Grünkern mit grünen Bohnen und Edamame in einem Miso-Dressing zeigt. Ich habe keine Ahnung wie Sami das Miso-Dressing gemacht hat. Also musste ich etwas experimentieren und habe so meine eigene Version entwickelt. Vielleicht an der Stelle noch ein paar Worte zu Miso-Paste.

Was ist der Unterschied zwischen weißer, gelber und roter Miso-Paste?

Ich kenne drei Miso-Pasten und sie sind wirklich sehr unterschiedlich.

1.Weiße Miso-Paste (Shiro Miso) ist süßlich und mild. Sie wird aus Soja-Bohnen gemacht, die mit Reis vermischt sind. Ich würde sagen, dass sie immer eine gute Wahl für Salat-Dressing ist.

2.Gelbe Miso-Paste (Shinshu Miso) hat einen milden und erdigen Geschmack. Damit ist sie auch für Suppe und eben Salate gut. Sie ist aus Sojabohnen hergestellt vermischt mit Gerste und manchmal auch mit etwas Reis.

3.Rote Miso-Paste (Aka Miso) ist viel intensiver und säuerlich. Sie hat einen höheren Anteil an Sojabohnen. Sie ist auch mit Gerste vermischt und das ist auch die Miso-Paste, die Ihr am häufigsten in Miso-Suppen findet. Die Farbskala reicht von Rot bis zu tief dunklem Braun.

Ich habe immer ein paar Beutel Miso-Paste zuhause. Man weiß ja nie, ob einen der Heißhunger auf Miso-Suppe überfällt. Das passiert meinem liebsten Schwaben immer wieder, so dass er jetzt auch weiß, wie man eine leckere Miso-Suppe macht. Und zur Not kann er ja immer auf Elle Republic zurückgreifen. Mehr über Miso erfahrt Ihr hier.

Und was ist Grünkern?

Grünkern ist ein uraltes Getreide, das das Korn des Dinkel ist, das halbreif geerntet wird. Es ist also bei der Ernte noch grün, deshalb der Name. Es hat eine gummiartige Konsistenz und einen unglaublich leckeren, nussigen Geschmack. Grünkern hat wenig Fett, dafür viele Proteine und Ballaststoffe. Dazu gibt es Eisen, Kalzium und Zink. Außerdem ist es probiotisch und ist damit gut für die Verdauung weil es gute Bakterien im Darm unterstützt. Wer also auf nussiges Getreide steht, der sollte sich Grünkern nicht entgehen lassen. Ich röste es gerne kurz in der Pfanne an, damit dieses Aroma noch besser zum Tragen kommt. So wie bei diesem Grünkern Bohnensalat.

Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing

Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing

Zutaten für 2 Portionen als Hauptgericht und 4 Portionen als Beilage

Für den Salat:
200 g Ungekochter Grünkern
250 g Grüne Bohnen, die Enden abgeschnitten
150 g Gefrorene Edamame ohne Schale (Grüne Sojabohnen)
50 g Haselnüsse, geröstet und grob gehackt

Für das Dressing:
2 EL Weiße oder gelbe Miso-Paste (gibt es im Asia-Laden)
2 EL Japanischer Reisessig
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
2 EL Geröstetes Sesamöl
1 Kleine Schalotte, klein geschnitten
1 Knoblauchzehe, klein gedrückt
2 TL Ahornsirup
1 Prise Cayenne-Pfeffer

Tipp: Weiße Miso-Paste und Reisessig findet Ihr auch in japanischen Supermärkten oder in der Asien-Abteilung in manchen Supermärkten. Weiße Miso-Paste gibt es häufig in der Gefriertheke und gelbe Miso-Paste ist fertig verpackt. In Deutschland gibt es Edamame in der Schale oder geschält auch in der Gefrierabteilung in Asia-Läden oder in größeren Supermärkten.

Zubereitung:
1. Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und den Grünkern in der trockenen Pfanne rösten (ca. 2-3 Minuten). Zwischendurch rütteln oder umrühren, damit nichts anbrennt. Dann den Grünkern entsprechend der Packungsanleitung kochen und danach zur Seite stellen.

2. In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die grünen Bohnen und die Edamame hinein geben. So lange kochen bis sie knackig-weich sind (ca. 3 Minuten). Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und die Bohnen und Edamame unter kaltem Wasser abspülen. Danach nochmal schütteln, damit auch das Tropfwasser weg ist.

3. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten gut vermischen.

4. Den Grünkern, die Bohnen und die Edamame in eine große Schüssel geben und das Dressing darüber verteilen. Dann gut vermischen und zum Schluß mit den Haselnüssen garnieren und auf Raumtemperatur servieren.

5. Enjoy!

Grünkern Bohnensalat Miso-Dressing Drucken


wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Basteln mit Naturmaterialien: Deko Idee aus Wald-Fundstücken
wallpaper-1019588
Traumziel Cancún – Was darf man nicht verpassen?
wallpaper-1019588
Corona-Tagebuch New York, Day 16: Spitalszelte auf der East Meadow
wallpaper-1019588
Der Monatsanfang, Tabellen und das fremde Land