Grüner Spargel, gekocht

Grüner Spargel, gekochtMeine Lieben,
JA es gibt mich noch und NEIN bensopenkitchen ist nicht eingestellt.
Allerdings hat mich mein Brotberuf in den letzten Wochen doch sehr in Anspruch genommen und daher hatte ich leider weder Zeit kreativ zu kochen, noch zu posten....
Essen musste allerdings natürlich trotzdem in aller Regelmäßigkeit auf den Tisch und was es bei uns in letzter Zeit wirklich oft gab, war Spargel. Ich muss allerdings gestehen, dass ich mit Spargel bis jetzt so meine Probleme. Erstens hat er mir nie so richtig geschmeckt und zweitens habe ich Spargel bis jetzt, ähnlich wie Rotwein oder Kekse in Kaffee tunken, als sicheres Zeichen des Alterns angesehen.
Und JA ich höre alle "Kekse-Tunker", Spargel- und Rotweinfans jetzt laut aufschreien...;-)))
Rotwein trinke ich noch immer nicht, Kekse im Kaffee sind mir ein Gräuel, aber Spargel liebe ich seit letztem Jahr heiß. Was das über mein persönliches älter werden sagt, überlasse ich jetzt euch...
Besonders angetan hat es mir dieses Jahr der grüne Spargel, also habe ich mich daran gemacht, heraus zu finden wie man eben diesen am besten kocht. Und das ultimative und in den letzten Wochen mehrmals zu unserer vollsten Zufriedenheit getestete Rezept dazu habe ich wieder einmal in der Zeitschrift "essen & trinken - Für jeden Tag" gefunden.
Und das will euch natürlich nicht vorenthalten...
Grüner Spargel, gekocht

Was Ihr braucht...

1/2 kg Grüner Spargel
1 TL Salz
2 TL Zucker
1 EL Butter
2 EL Zitronensaft
Ergibt 2 Portionen (plus Beilage) und dauert 25 Minuten bei einem Arbeitsaufwand von 10 Minuten.
Und so gehts...
2 Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Während dessen das untere Drittel des Spargels mit einem Sparschäler schälen. Dafür den Spargel auf ein Brett legen, so können die Stangen die nicht abbrechen. Dann die Spargelenden ca. 1 cm weit abschneiden.

Wenn das Wasser koch mit Butter, Salz, Zitronensaft und Zucker würzen und den Spargel hinein geben.Herdplatte ausschalten und den Spargel je nach Dicker der Stangen für 12-15 Minuten zugedeckt im heißen Wasser garen.
Einfach nur Yummie...;-)
Wenn es bei uns richtig schnell gehen soll, schiebe ich einfach in dem Moment in dem ich den Spargel ins Wasser gebe Kartoffelkroketten ins Backrohr. Wenn ich mehr Zeit habe, gibt es Petersilerdäpfel dazu.
Und ganz ehrlich, die obligate Sauce Hollandaise selbst zu machen tu ich mir nicht an. Da gibt es zum Glück ausreichend gute und vor allem leichtere Alternativen im Supermarkt.
Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen und verspreche euch nicht wieder so viel Zeit bis zum nächsten Post vergehen zu lassen...
Bis denne,
Bene

wallpaper-1019588
Granblue Fantasy: Guraburu! – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Ryan Reynolds schließt sich mit AbleGamers zusammen, um Spielern mit Behinderungen zu helfen
wallpaper-1019588
Neues Visual zu „Wandering Witch – The Journey of Elaina“
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [7]