Grüne wissen, was gut ist für Griechenland – oder etwa nicht?

GriechenlandJaGrüneDie Antwort auf die Frage, was gut ist für Griechenland, scheinen ja alle hier in Deutschland schon zu kennen.

Und sollte sie falsch sein, macht das nichts – es geht ja nicht um die eigene Zukunft, sondern nur um die der Griechen.

Ausnahmsweise soll das mal ein Plakat belegen, dass nicht von den Regierenden, sondern aus der Opposition kommt.

Die Öko-Freaks und die Volkswirtschaftslehre

Denn die Grünen können es auch einfach nicht lassen, anderen erzählen zu wollen, was gut für die ist. Und in Griechenland geht es nicht mehr um etwas so Harmloses wie einen Veggie-Day…

Die betroffenen Griechen selbst sind sich höchst unsicher – was angesichts geschlossener Banken und Katastrophenrethorik von allen Seiten wohl leicht nachvollziehbar ist. Die Auguren sagen für die heutige Volksabstimmung in Griechenland ein Kopf-an-Kopf-Rennen voraus.

Grüne, bleibt bei Euren Blümchen

Das passt auch viel besser zu dem schwierigen Thema als die plakative Werbung der Grünen für etwas, was sie offensichtlich selbst nicht wirklich verstanden haben – vermutlich zu wenige Keynesianer in der Blümchenpartei.