Gronkh wechselt von YouTube zu MyVideo

Gronkh wechselt von YouTube zu MyVideo

Vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass die Videoplattform MyVideo umgestalten wird. So will man mehr Premium Content auf die Plattform bekommen. Die Geschäftsführer wurden ebenfalls ausgetauscht. Let’s Play Poker 10, welches am 11.04.2015 stattfindet, wird erstmalig auf YouTube übertragen. Einfach weil bei MyVideo renoviert wird und da aktuell kein Platz ist.

Aber das soll sich ändern, genau wie Gronkh. In einer Pressemitteilung wurde bekannt gegeben, Gronkh wechselt von YouTube zu MyVideo im April 2015. Und das, wo er vor 5 Jahren am 01.04.2010 mit Let’s Plays auf YouTube startete. Ein paar Jahre später und er zeigt YouTube den kalten Rücken und nähert sich MyVideo.

Sein bisheriger YouTube Kanal wird gelöscht bis auf ein Informationsvideo, wo der Wechsel bekannt gegeben wird.

Erik Range, besser bekannt auch als Gronkh. Er ist Deutschlands erfolgreichster YouTuber und Let’s Player. Mehr als 3,5 Millionen Abonnenten schmücken seinen Kanal und verschlingen jedes erscheinende Video. In den Liveshows Let’s Play Together mit seinem Superhomie Sarazar ging er auf seine Community ein. In Last Man Standing bezwang er das gegnerische Team rund um den Let’s Play Kanal PietSmiet.

Um seinen Wachstum weiter ausbauen zu können, wird er zusammen mit dem YouTube Partnernetzwerk Studio71 (ProSiebenSat.1 AG Tochterunternehmen) einen Strategiewechsel bewältigen, den es so noch nie gegeben hat.

Zum 01.04.2015 wird Gronkh exklusiv auf MyVideo zu sehen sein. Der gleichnamige YouTube Kanal wird eingestellt, alle vorhandenen Videos werden zu MyVideo transferiert. Im Zuge dessen, wird ein Kanal Update Video auf YouTube veröffentlicht, damit seine bisherigen Zuschauer, auch den Weg zu MyVideo finden.

Mit dem Wechsel werden neue Wachstumsstrategien umgesetzt, welche auf YouTube nicht möglich wären. So ist auch eine bessere Einbindung in das Fernsehprogramm der ProSiebenSat.1 AG geplant. Dazu aber demnächst weitere Informationen.

So ein Ausschnitt der besagten Pressemitteilung von Pro7. Kein Gronkh also mehr auf YouTube sondern nur noch auf MyVideo. Ein gewaltiger Schritt mit einer großen Portion Eiern in der Hose. Denn das ganze kann auch schief gehen. Wie viele Zuschauer gehen mit? Wird Gronkh weiterhin so beliebt sein? Schaffen die MyVideo Server das ganze überhaupt?

Wir werden es sehen und Lets-Plays.de wird das ganze im Auge behalten um darüber berichten zu können.




wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Stadlerwürmli statt Vorhänglizug
wallpaper-1019588
Der Klassiker: Kranz aus Hortensie und Fetter Henne
wallpaper-1019588
Italienische Antipasti aus dem Ofen
wallpaper-1019588
Costa Dorada: schönes Wetter in der Ardèche-Schlucht