Große Themenvielfalt beim Barcamp Renewables 2014

Noch zehn Tage bis zum Barcamp Renewables und ich bin schon sehr gespannt was mich an Themen erwartet. Ich weiß, bei einem Barcamp, werden die Themen erst vor Ort festgelegt, je nachdem für was sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessieren. Aber ich finde es dennoch sehr wichtig schon im Vorfeld über die möglichen Themen zu schreiben. Sicher wollen auch andere wissen, was sie dort erwartet. Das Energiethema ist schließlich so groß und umfangreich, da können so viele Themen angeboten werden.

Kopie von BC-Banner-325-182Interessant werden ja auch die Pausen-Gespräche, es werden ja Experten aus vielen unterschiedlichen Fachgebieten und mit unterschiedlichen Erfahrungen anwesend sein. So weiß ich jetzt auch schon, dass der Sohn von Björn-Lars Kuhn auch da sein wird und sich informieren möchte über das Thema Energieeffizienzhaus. Was heißt das genau und welche Heizung ist für solch ein Haus sinnvoll? Da kann man sicher lange darüber diskutieren.

Aber auch die bereits bekannten Themenvorschläge sind alle sehr interessant. Auf der Seite des Barcamps können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits im Vorfeld ihre Themen vorstellen und die eigenen Vorschläge bekannt machen. Ich habe inzwischen zwei Vorschläge auf der Seite eingestellt: “Crowdfunding für die Energiewende” und “Energieeffizienz attraktiver gestalten”.

Themenvorschlag “Crowdfunding für die Energiewende'”

Wer hier regelmäßig mitliest, wird schon festgestellt haben, dass ich mich mit dem Thema Crowdfunding beschäftigt habe. In der Session möchte ich die verschiedenen Arten des Crowdfundings vorstellen und jeweils Beispiele aus dem Energiebereich dazu zeigen. Schließlich ist das auch eine Art der Bürgerfinanzierung. Ich möchte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutieren, was alles finanzierbar ist mit Crowdfunding und was nicht, wo die Grenzen von Crowdfunding liegen und auch die Probleme und Risiken möchte ich ansprechen.

Es gibt einige Plattformen, die sich auf Crowdfunding für den Energiebereich spezialisiert haben, diese möchte ich vorstellen, genauso wie die wichtigsten weiteren Plattformen, auf denen es auch immer wieder Energieprojekte gibt.

Themenvorschlag “Mehr Engagement und Leidenschaft für die Energieeffizienz”

Mein Herz-Thema ist hier die Energieeffizienz. Für mich ist das mehr als nur eine Sammlung von Verordnung und Richtlinien. Energieeffizienz hat noch großes wirtschaftliches und technisches Potential, um einen wichtigen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Auch für den globalen Klimaschutz kann Energieeffizienz noch sehr viel mehr leisten.

Doch Energieeffizienz spielt noch immer nur eine Nebenrolle und scheint nicht so sexy zu sein wie die erneuerbaren Energien. Energieeffizienz muss sich aber nicht verstecken. Es gibt schon einige gute Beispiele um Energieeffizienz attraktiver zu machen. Vielleicht fallen uns in der Diskussion auch noch weitere Möglichkeiten ein.

Weitere Themenvorschläge für das Barcamp Renewables 2014

Es gibt ja noch viele andere Vorschläge an Themen. Welches Thema gefällt Euch am besten? Wofür werdet Ihr beim Barcamp stimmen?

  • Stromnetzunabhängige SMA Solar Academy
  • missionE Motivation zum energiebewussten Verhalten
  • Wärmespeicher in Energieeffizienten Gebäuden
  • Vorstellung der Energieblogger
  • Kampf für die Energiewende! Die breite Masse erreichen statt Einzelkämpfe zu führen
  • Sind Elektroautos der dringend benötigte Speicher für die Energiewende?
  • sema – Social Energy MAnagement
  • Wie viel kostet Energie wirklich? – Über Gestehungskosten, WAAC und alte Inhalte im Netz
  • Erhöhung der Sanierungsquote im Bestand durch Umbruch in der Energieberatung
  • das Internet als natürliches Monopol, die Dezentralisierung, und die Energieversorgung.
  • Elektromobilität erFahren – Betrachtung eines Elektrofahrzeugs, was sie können und wo sie stehen

Finanzierung der Mitmach-Konferenz Barcamp Renewables ist gesichert

Die Sponsorenplätze für das Barcamp Renewables sind mittlerweile ausgebucht. So freut sich Organisatorin und Energiebloggerin Kathrin Hoffmann:

“Wir sind überwältigt von dem positiven Zulauf und dem Zuspruch der Sponsoren. Es zeigt uns, dass wir als Energieblogger bereits eine vertrauenswürdige Marke etabliert haben. Wir freuen uns, dass das Barcamp nun in gewohnter Form stattfinden kann und die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nicht verhungern müssen.”

Es sind auch schon 80 Anmeldungen eingegangen. Man kann sich aber immer noch anmelden, denn insgesamt stehen 120 Plätze zur Verfügung

Große Themenvielfalt beim Barcamp Renewables 2014

Über 

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible vor allem für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Aber auch die kostenlose Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt ist faszinierend und Herausforderung zugleich.

    Mehr von mir im Netz:
  • facebook
  • flickr
  • googleplus
  • linkedin
  • pinterest
  • skype
  • twitter
  • youtube

wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv
wallpaper-1019588
Die Terrasse sommerfit gestalten
wallpaper-1019588
7 DIY-Geschenke fürs Gotti, die günstig und einfach sind