Grau in Grau

Am letzten Tag des Jahres 2014. Kann es denn so grau sein? Im Haus ist es tagsüber ohne Beleuchtung fast zu dunkel. Doch auch draußen liegt vor allem Schnee und am Himmel hängt ein vollständiger grauer, nebliger Schleier und will die Sonne nicht durch lassen. Unter dem grauen Himmel ist es kalt und gefroren.

Grau in Grau   Grau in Grau

Wir fahren auf den Fohrenbühl, an der Gemarkungsgrenze zwischen Lauterbach und Hornberg, zwischen Württemberg und Baden. Erstmal lassen wir uns ein ausgezeichnetes Mittagessen im Landgasthof Adler schmecken – ein kulinarischer Lichtblick sozusagen.
Doch auch nach der Mittagszeit hat sich der Grauschleier draußen noch nicht gelüftet. Ein paar Kilometer Wandern im Schnee tun uns dennoch ganz gut.

Grau in Grau

Etliche Langläufer sind auf der Loipe unterwegs, die entlang des Grenzkamms verläuft. Die Bäume stehen am Wegrand wie feste weiße Mauern, die Äste sind frostig verzuckert.

Grau in Grau   Grau in Grau


wallpaper-1019588
Anzugträger in eisiger Umgebung
wallpaper-1019588
Die besten Newcomer aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland kuratiert zusammen mit The Daily Indie und Dansende Beren
wallpaper-1019588
Pistentouren rund um Salzburg: hier darfst du gehen
wallpaper-1019588
Komische Menschen, auch Golfer genannt!
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit