Googles Browser Chrome 66 blockt Autostart von Videos

Googles Browser Chrome 66 blockt Autostart von VideosGoogle hat jetzt die Version 66 seines Browser Chrome veröffentlicht. Der Browser bringt jetzt die schon im September 2017 angekündigte Funktion, die die automatische Wiedergabe von Videos in Internetseiten blockiert.

„Wie zuvor angekündigt ist die automatische Wiedergabe jetzt erlaubt, falls das Medium keinen Sound hat, nachdem der Nutzer die Seite angeklickt oder angetippt hat oder (auf dem Desktop) falls der Nutzer zuvor Interesse an Medien auf dieser Seite gezeigt hat“, liest man dazu in einem Eintrag im Chromium-Blog. „Das wird unerwartete Videowiedergaben mit Ton beim ersten Öffnen einer Website reduzieren.“

Der Browser bewertet hat dafür jetzt sogar ein richtiges Bewertungssystem: Für jede besuchte Webseite wird ein „Media Engagement Index“ (MEI) vergeben. Der ermittelt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Nutzer ein Video auf dieser Seite anschauen will. Je öfter man auf einer Webseite ein Video anschaut, umso höher fällt der MEI-Wert aus und Chrome erlaubt dann ab einem bestimmten Wert das automatische Abspielen des Clips. Den Media Engagement Index kann man sich unter chrome://media-engagement/  anschauen.


wallpaper-1019588
Klaustrophobische Schuldzuweisungen in zusammengeschusteter Figurenkonstellation
wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Leuchttürme an der niedersächsischen Nordsee
wallpaper-1019588
Das Almdorf Seinerzeit – Luxus in den Nockbergen
wallpaper-1019588
Erste Einschätzung der Flutkatastrophe spricht von „Millionenschaden“
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie mit Naturheilkunde behandeln