Garmin kündigt das Ende seiner Navi-Apps an

Garmin kündigt das Ende seiner Navi-Apps anHersteller Garmin aus Würzburg, ehemals Navigon, hat jetzt auf Facebook und auch auf seiner englischsprachen Website das bald kommende Ende seiner Navi-Apps aus der Navigon-Reihe angekündigt.

Erst vor Kurzem hatte die Firma noch ihre iPhone- und iPad-Apps akualisiert, die bei den Apple-Mobilgeräten zu den beliebtesten Offline-Navis gehörten. Auch im Google Play Store werden die Apps für Android verschwinden, wie es dort direkt heißt. Stichtag für das Ende der Navi-Apps ist der 14. Mai 2018.

Keine Gründe für den Ausstieg angegeben

Weil der Hersteller den Ausstieg aus den Navi-Apps nicht begründet hat, blühen die Spekulationen:

Verdächtigt wird unter anderem angeblicher Datenklau „LiveTraffic, wo sie zuerst Daten aller Nutzer „geklaut“ und dann ausgewählten Nutzern über das teure Zusatzpaket „LiveTraffic“ (heisst es so?) wieder verkauft haben“ oder auch wegen des Mai-Endtermins die neue  Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU.


wallpaper-1019588
BAG: Keine Karenzentschädigung nach Rücktritt vom Wettbewerbsverbot!
wallpaper-1019588
Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen
wallpaper-1019588
Aktualisierte Kinoliste zu Kimi no na wa – your name. veröffentlicht!
wallpaper-1019588
#16.02.18
wallpaper-1019588
Virtuosität mit Wunden – So war es bei Nakhane auf dem Queer Festival in Heidelberg
wallpaper-1019588
Franco-Enkelin hat Anwesen auf Mallorca verkauft
wallpaper-1019588
Den Schulweg alleine meistern – hab Vertrauen in dein Kind
wallpaper-1019588
Unsere Favoriten in der Kategorie: Ferienhaus mit privatem Pool