Google: Updates für Chrome und Chrome OS verschoben

Google: Updates für Chrome und Chrome OS verschobenDie Coronavirus-Pandemie verzögert die Auslieferung der neuen Chrome-Version 81. Sie sollte eigentlich schon an die Benutzer verteilt werden. „Wegen der veränderten Arbeitszeiten pausieren wir die bevorstehenden Veröffentlichungen von Chrome“, erklärten die Entwickler dazu auf Twitter.

Auch Chrome OS ist betroffen

Die Auslieferung der neuen Chrome-OS-Version ist von dieser Entscheidung ebenfalls betroffen, auch sie wird jetzt verschoben. Neues Ziel sei es jetzt, Chrome und Chrome OS stabil und sicher zu halten. Deshalb wollen die Entwickler erst einmal Sicherheitsupdates für Chrome 80 priorisieren.

Damit reagiert Google auf die Corona-Pandemie, die sich einschneidend auf das Arbeitsleben fast aller auswirkt – und damit auch auf Softwareentwickler. Offenbar will der Suchmaschinen-Konzern nicht riskieren, dass eventuell Bugs in Chrome 81 und Chrome OS die Benutzer dadurch gefährden, dass sie nicht schnell genug entfernt werden können.

Wichtiger sei es jetzt angeblich, Browser und Betriebssystem stabil zu halten, damit die Nutzer ihre Arbeit (im Homeoffice) problemlos machen können. Neue Funktionen können hingegen durchaus noch etwas warten.

Mit dieser Entscheidung entlastet Google  auch die Entwicklerteams von Chrome und Chrome OS. Auf Twitter begrüßen die Nutzer die Entscheidung.

Neue Funktionen geplant

Für die kommenden Chrome-Fassungen ist vorgesehen, dass der Browser unsichere Downloads blockiert. In Version 81 sollen zunächst nur Warnungen in der Konsole erscheinen. Geplant waren außerdem die Integration des Web-NFC-API sowie AR-Funktionen von WebXR.


wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen