Google Analytics anonymisieren

google plus logo Google Analytics anonymisierenViele von uns Bloggern interessiert es, welche Seiten Ihr auf unseren Blogs interessant findet, welche Beiträge Ihr am meisten lest, wie Ihr auf unsere Artikel aufmerksam geworden seit und wo Ihr Euch auf unserem Blogs herumtreibt. Das alles ermöglicht uns ein ziemlich mächtiges Tool von Google und zwar Google Analytics. Das dumme an der Sache ist, dass Google Analytics die IP Adresse des jeweiligen Besuchers zum Auswerten speichert.

Das hieß für uns Blogger zum einem, dass man ellenlange Erklärungen im Impressum abgeben musste, eben mit dem Hinweis, dass auf der Webseite für statistische Zwecke die IP Adresse des Besuchers gespeichert wird. Zum Anderen haben wir uns genau aus diesem Grund eine Menge Leser vergrault, die eben nicht wollten, dass Ihre IP Adresse von Google erfasst wird.

Das Dilemma hat nun ein Ende, denn Google hat dem Analytics tracking code einen neuen Schalter spendiert „anonymizeIp“, dieser muss einfach in den bisherigen Aufruf eingebunden werden.


Da wir das sofort umgesetzt haben, wird Eure IP Adresse ab sofort nicht mehr bei Google gespeichert, wenn Ihr auf den Seiten der Berliner Bande unterwegs seid!


wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?