Glossybox Januar

So, nun endlich auch hier angekommen. Nachdem ich schon einiges gelesen hatte, worüber sich einige Damen beschwerten, war ich wirklich neugierig, ob ich denn auch eher unzufrieden bin. Ich möchte es mal so sagen: Die Glossybox hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen und der Karton war schnell wieder zu. Bei allen anderen bisherigen Boxen habe ich immer mal wieder drin rumgeschnökert und habe mich auf das Duschen oder Eincremen gefreut – das ist bei dieser hier eher ausgeblieben.

Genug geschwatzt, packen wir sie zusammen einfach noch einmal aus und nehmen sie unter die Lupe ;-)

Glossybox JanuarAls erstes Produkt sehe ich ein Duschgel in Probiergröße von KORRES  Citrus-Showergel. Hier enthalten sind Zink, Vitamine und aktive Aloe, welche für eine widerstandsfähige Haut sorgen. Es duftet wunderbar keine Frage, aber es ist mir einfach zu zäh. Ich bin ein Schnellduscher, d.h., das Duschgel muß sich auch gut verteilen und abspülen lassen und bei diesem hier habe ich nicht wirklich den Eindruck, daß dies der Fall ist.

Als zweites Produkt mal wieder ein Nagellack – dieses Mal von Catherine – Trend Farblack in Pink/Rosa. Ein Originalgrößenprodukt, welches 8,50 € kostet. Das ich keine Lacke benutze, dafür kann Glossybox nichts, aber ich habe echt genug davon und werde demnächst mal eine „Nagellackverlosung“ durchführen.

Weiter mit im Bunde ein Produkt von Luvos – Anti-Aging-Maske mit Sojaöl. Bei diesem Produkt freue ich mich wirklich, da ich erstens diese Tütchen sehr mag und zweitens es auch noch nicht zu kaufen bekommen habe. Das ist jedenfalls etwas, womit ich was anzufangen weiß ;-) .

Nun ein weiteres Originalgrößenprodukt, es handelt sich um einen Lip-Boost. Dieses Produkt kenne ich schon und weiß wirklich nicht, was da drinne ist, denn ich empfand es als äußerst unangenehm. Sobald die Lippen damit benetzt werden, entwickelt sich ein picken und ziepen auf den Lippen. Das die Lippen voller werden, konnte ich nun nicht feststellen.  

Zum Schluß noch ein weiteres Produkt – mal wieder – von Weleda. Sanddorn/Wildrosen Pflegemilch. Hier bin ich froh, daß es eine Probiergröße ist, denn Weleda mag ich ehrlich gesagt gar nicht. Aber das ist Geschmackssache.

Alles in allem eine für mich nicht wirklich überzeugende Box – hoffen wir mal, daß es im Februar wieder besser wird, denn von den vorangegangenen Boxen bin ich scheinbar sehr verwöhnt ;-) .

Euch allen einen schönen Abend gewünscht vom Gismolinchen



wallpaper-1019588
Hiromi Tsuru, Synchronstimme von Bulma, ist mit 57 Jahren verstorben
wallpaper-1019588
GLAZ – Displayschutz für dein Smartphone
wallpaper-1019588
Jänner-Review: Be authentic, not unique!
wallpaper-1019588
#coffeetalk: How to love yourself!
wallpaper-1019588
Pumarosa: Drohendes Unheil
wallpaper-1019588
Fahrendes Klassenzimmer: Das WWF-Pandamobil ist wieder unterwegs!
wallpaper-1019588
Vorkochen: Einfache, köstliche vegane Spargelcreme-Suppe für die Zeit nach der Spargel-Saison
wallpaper-1019588
Bergabgehen: 8 Möglichkeiten, deine Knie zu schonen