Gleich – Gedicht vom 13.05.2020

„Gleich und doch ganz anders“

Die gleiche Sonne am selben Morgen kann man hier sehen.
Zuerst blieb ich bei mir zu Hause am Grabensee stehen.
Doch dann ist dieselbe Sonne wundervoll aufgegangen,
Ich konnte sie am Obertrumer See mit der Kamera fangen.

Die gleiche Sonne hat innerhalb weniger Minuten super Motive erzeugt,
Gerne habe ich mich vor dieser Schönheit verbeugt.
Im Nebel Meer hat alles begonnen,
Manchmal sehen auch wir im Leben vieles verschwommen.

Doch dann kommt zum Vorschein eine Farbenpracht,
Als hätte sie die Schöpfung nur für uns gemacht.
Um allen Menschen auch im Nebel Zuversicht zu schenken,
Damit wir unsere Gedanken auf das Gute hier auf Erden lenken.

Schließlich geht die Sonne herrlich auf,
So nimmt auch unser Leben seinen Lauf.
Darum macht das aufstehen auch bei Nebel seinen Sinn,
Denn jeder Tag ist für uns ein großer Gewinn.

(Helmut Mühlbacher)

  • Gleich – Gedicht vom 13.05.2020
  • Gleich – Gedicht vom 13.05.2020
  • Gleich – Gedicht vom 13.05.2020

wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im März 2024 im Überblick
wallpaper-1019588
Helldivers 2: Neue Leaks enthüllen Mech-Anzüge, die Illuminate-Fraktion und strategische Verbesserungen
wallpaper-1019588
Neuerungen in Warzone Season 2 und Swaggs Rückstoßfreies Gewehr-Loadout
wallpaper-1019588
Erkundung neuer Horizonte in MLB The Show 24: Spielmodi und Features enthüllt