Girls Talk - Liebes Poker

Girls Talk #2 - Liebes Poker

Viele von uns kennen diese Spielchen. Mal wickelt man den anderen um den Finger und zeigt sich von seiner liebsten Seite, dann wiederum spielt man die oder den Unnahbaren und macht sich rar. 
Ein Phänomen jedoch ist, dass Männer dieses Spiel besser zu beherrschen scheinen.
Wie kommt das? Wäre es eine Art Liebes Poker, setzen Frauen vielleicht zu früh zu viel ein. Sind die Emotionen erstmal gesetzt, gibt es kaum einen Weg das Spiel für sich zu gewinnen. 
Ist eine Frau richtig enttäuscht, fällt es schwer alles mit einem Pokerface zu überdecken. Männer dagegen lassen sich Zeit, prüfen ihre Gegner bevor sie den nächsten Spielzug machen, halten ihre Emotionen auch länger zurück.


Wenn wir ehrlich zu uns sind, wäre nicht alles etwas einfacher, wenn wir uns von Anfang an mit Offenheit begegnen könnten? Man wird nicht gleich zum Stalker, bloß weil man zwei Mal die Woche etwas freundliches sagt.


Niemand möchte einen Tag lang eine Königin oder der größte Held sein und sich am nächsten Tag plötzlich fühlen wie die unwichtigste Person im ganzen Umkreis.
Ein gesundes Mittelmaß ist das Zauberwort. 


Und Ladies, bitte nicht zu hoch Pokern. Wer direkt am Anfang all in geht ohne gute Karten zu haben, wird verlieren. Prüft ob es überhaupt lohnt hoch zu pokern, denn Liebe ist kein Spiel.
Foto via TumblerGirls Talk #2 - Liebes Poker