Girl Friday: Unterschriftsreif

Girl Friday: UnterschriftsreifIm Fußball ist die Unterschrift ja eine ganz, ganz große Sache. Irgendwann hat mal wer das sogenannte Transferfenster erfunden, das dann in der Folge irgendwer anders immer wieder mal offen läßt und dann drehen alle gemeinschaftlich durch - Vereine, Fans, Balltreter, Medien, alle. Dieses Phänomen darf man aber guten Gewissens mit der Spezifizierung "Männer-" überschreiben, denn wenn mal eine Fußballerin den Klub wechselt, wird bei Weitem nicht so ein Gewese gemacht. Komisch? Typisch. Denken sich sicher auch Vera Ellen, Libby Hsieh, Virginia Pettis und Sierra Scott. Diese vier Damen machen zusammen unter dem Namen Girl Friday in Los Angeles Musik und betrachten sich explizit als feministisches Projekt. Und haben gerade, deshalb der Umweg, einen Vertrag beim Indielabel Hardly Art unterschrieben. Und die einzigen Geräusche, die sie dabei gemacht haben, finden sich in Form von vier Songs auf der EP "Fashion Conman", die am 28. Juni erscheinen soll. Erster Ausblick ist die Single "Decoration/Currency".

Girl Friday: Unterschriftsreif

wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!