Gesucht: Die besten Nachwuchskomponist*innen Europas für die Games-Branche

Am 15. Juni 2019 wird der German Gamemusic Award 2019 in Bremen verliehen. Im Rahmen des dazugehörigen Kompositionswettbewerbs können europäische Nachwuchskomponist*innen bis 30 Jahre ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Initiator und Veranstalter des German Gamemusic Award 2019 ist das Bremer Landesjugendorchester.

Beim German Gamemusic Award 2019 sollen Computerspiele und Live-Orchestermusik auf ungewöhnliche Weise zusammenkommen. Für den Wettbewerb müssen junge Komponist*innen aus ganz Europa Orchester-Musik zu bestehenden Games-Trailern komponieren: „Splatoon 2" von Nintendo und „State of Mind" von Daedalic. Aus den Einsendungen werden drei Finalisten gewählt, die zur Preisverleihung nach Bremen eingeladen werden und Preisgelder gewinnen können.

Am Tag der Preisverleihung, dem 15. Juni, werden die Gewinnerkompositionen sowie weitere Musik aus bekannten Computerspielen im Rahmen von zwei Game Symphony Konzerten vom Landesjugendorchester Bremen, Bremens besten jungen Orchestermusikern zwischen 14 und 25 Jahren, vorgetragen.

Bis zum 1. Februar können Nachwuchskomponist*innen ihre Werke für den Wettbewerb einsenden. Nähere Informationen zu Veranstaltung, Wettbewerb, Rahmenprogramm und Teilnahmebedingungen finden sich auf der Website germangamemusicaward.de.

Der Wettbewerb ist ein Kooperationsprojekt des Landesjugendorchesters Bremen mit der Glocke Veranstaltungs-GmbH und dem Medienpartner Radio Bremen. Er wird unterstützt von Nintendo Deutschland und der Daedalic Entertainment GmbH. Die Schirmherrschaft für den German Gamemusic Award 2019 hat Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, übernommen.

About the author

Gesucht: Die besten Nachwuchskomponist*innen Europas für die Games-Branche Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Games-Branche und verschlagwortet mit German Gamemusic Award 2019, Kompositionswettbewerb, Landesjugendorchester Bremen von Marie. Permanenter Link zum Eintrag.