geschenke aus der küche – schoko-karamell-trüffel

geschenke aus der küche – schoko-karamell-trüffelnach den schoko-karamellschnecken gibt’s heute die nächste selbstgemachte geschenkidee (oder auch auch zum selbst vernaschen): schoko-karamell-trüffel. ich sags euch die schmecken himmlisch! Per se klang das rezept total einfach – ein bisschen karamell kochen, dann eine ganache daraus machen. die daraus gerollten kuchen mit einem zahnstocher in schokolade tauchen und fertig. tja bis zum glasieren wars das auch. die masse war dann aber leider zu weich, so dass die pralinenkugeln nicht am zahnstocher gehalten haben und ein eintauchen in die flüssige schokolade leider unmöglich war. also ab mit der gerollten ganache in den tiefkühler für 1-2 stunden und dann gings. hatte natürlich auch den effekt, dass die schokolade sofort angezogen ist nach dem eintauchen. also bitte genug zeit einplanen für die süßen dinger, sie sind es auf jeden fall wert!

zutaten (min 40 stück)

  • 250 ml obers
  • 110 g feinstzucker
  • 60 ml wasser
  • 50 g butter
    250 + 200 g schokolade (dunkle oder gemischt mit milch, nur milchschoki alleine wäre für mich in kombi mit dem karamell zu süß)
  • etwas kakaopulver
  • zahnstocher und styropor oder zb eierkartons um die pralinen zum trocknen hineinzustecken

obers bei mittlerer hitze in einem kleinen topf zum kochen bringen. Vom herd nehmen und zur seite stellen.

für den karamellsirup zucker und wasser bei schwacher hitze in einem mittelgroßen topf unter rühren erwärmen, bis sich der zucker aufgelöst hat. Hitze auf mittlere stärek erhöhen un den sirup zum kochen bringen. ohne rühren 6 min kochen, bis er eine goldgelbe farbe hat. vom herd nehmen und schnell die butter und das warme obers beifügen. achtung dabei kann es etwas spritzen und zischen. zurück auf den herd stellen und unter rühren 1 min kochen , bis die msichung sich wieder verflüssigt hat, homogen und glatt ist.
250 g gehackte schokolade in einer hitzebeständigen schüssel mit der karamellmischung übergießen und rürhen bis sie geschmolzen und glatt ist. 10 min bei zimmertemperatur abkühlen lassen. Anschließen 2-3 stunden oder über nacht im kühlschrank fest werden lassen.
aus der ganache teelöffelgroße kugeln formen und nochmal 1 stunde kühl stellen. solte die masse zu weich sein, dann 1-2 stunden in den tiefkühler.
200 g schokolade über dem wasserbad schmelzen. wenn die pralinenkugeln fest genug sind, nacheinander auf zahnstocher stecken, komplett in die flüssig schokolade tauchen. überschüssige schokolade abtropfen lassen und zahnstocher in styropor oder festen karton zum trocknen stecken. erst wenn die schokolade ausgehärtet ist, in den kühlschrank geben. vor dem servieren zahnstocher entfernen und mit kakao bestreuen.


wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
In „Bild“: Leichte Atemprobleme – wenig später sind die Patienten tot
wallpaper-1019588
In „Bild“: Die Dimension des Corona-Sterbens wird dramatischer
wallpaper-1019588
Spitäler laden Tote in Kühllaster – oft in der Öffentlichkeit
wallpaper-1019588
Netflix: Weitere „Ghibli“-Titel sind ab sofort verfügbar