geschenke aus der küche – apfel-zwiebel-curry schmalz

apfel zwiebel curry schmalz

ja ich weiß, weihnachten ist vorbei, aber die nächste gelegenheit etwas kleines selbstgemachtes für jemanden zu machen, kommt sicher bald :)

da ich für die diesjährigen geschenkkörbe bis jetzt sehr viele süße präsente hatte, war ich froh als ich dieses rezept in einem österreichischen kochmagazin gesehen habe. beim durchlesen der mengenangaben war ich aber schon etwas skeptisch: aus 90 g bauchspeck sollen 500 g schmalz entstehen?? soviel fett kann der gar nicht lassen. also hab ich vorsichtshalber mal 200 g speck besorgt. war auch gut so. nach 20 min braten hat sich dann zwar endlich flüssiges fett im topf gesammelt, das wurde aber fast komplett von den zwiebeln und äpfeln aufgesaugt. hat zwar wahnsinnig toll gerochen, aber sich nur ausgelassenen speck mit zwiebeln und äpfeln aufs brot zu streichen, war nicht mein ziel. also bin ich nochmal schnell los und habe ein halbes kg reines schweineschmalz besorgt. das habe ich dann einfach noch mit rein in den topf, gewartet bis es geschmolzen ist und dann abgefüllt. und voilá es gab tatsächlich aromatisiertes schmalz :) man kanns natürlich auch mal mit paprika, birnen, … versuchen, schmeckt sicher auch gut.

zutaten (ca. 1 kg)

  • 200 g bauchspeck
  • 500 g reines schweineschmalz
  • 1 apfel
  • 2 zwiebel
  • 2 el currypulver
  • salz

speck in 5 mm große würfel schneiden. speck auslassenin einem großen topf bei schwacher hitze langsam und unter gelegentlichem umrühren den speck auslassen. am besten einen hohen topf nehmen, es kann spritzen!

in der zwischenzeit zwiebel schälen und fein würfeln. apfel schälen, vierteln, kerngehäuse entfernen und ebenfalls fein würfeln. apfel zwiebel speck bratennach etwa 30 min, wenn der speck goldbraun ist, zwiebel- und apfelwürfel zugeben und goldbraun braten. curry auch kurz mit anschwitzen. flüssiges apfel zwiebel curry schmalzschweineschmalz zugeben und schmelzen lassen. mit salz und curry abschmecken (ist etwas schwierig, weil man das beim heißen fett schlecht schmeckt. am besten etwas mehr würzen als man meint). schmalz in gefäße umfüllen (gläser oder in steingut), fest werden lassen und kalt stellen.

15 min vorher aus dem kühlschrank nehmen, damit es streichfähig wird. auch noch mal alles durchmischen, da sich speck, apfel und zwiebeln unten absetzen.



wallpaper-1019588
Zwei Leben, die bis heute nachwirken
wallpaper-1019588
Paradontose mit Naturheilkunde heilen
wallpaper-1019588
Männerfreundschaft: Kameradschaft und Bruderschaft sind essentiell in der Mannwerdung
wallpaper-1019588
Impfungen und Autismus: Alles anders?
wallpaper-1019588
Pumpfel und Famergü
wallpaper-1019588
Foto: Blumen auf der Fensterbank
wallpaper-1019588
Nektarinenkuchen vom Blech
wallpaper-1019588
Wie die Menschen entstanden