Gerd Kittel: Das Dortmunder Gesundheitshaus

Ausstellung im MUseum Ostwall: Das Dortmunder Gesundheitshaus von Will Schwarz (Foto: Gerd Kittel)Der Fotograf Gerd Kittel hat sich intensiv mit einem bedeu­tenden Bau­werk der Nach­kriegs­zeit – dem Dort­munder Gesund­heits­haus – aus­ein­ander­gesetzt. Dieses vom Archi­tekten Will Schwarz geplante Gebäude war zur Ent­stehungs­zeit in seiner ganz­heitlichen Konzeption hoch­modern, darüber hinaus aber auch gestal­terisch äußerst anspruchs­voll. Eine Aus­stellung mit Kittels foto­grafischer Doku­men­tation wird am 4. September im Dort­munder U eröffnet.

Ausstellungsbeschreibung

Ende der 1950er Jahre wurde im Auftrag der Stadt Dortmund eine Bauidee umgesetzt, die wie keine andere den Gestaltungswillen einer neuen Zeit dokumentiert: das Dortmunder Gesundheitshaus. Der Architekt Will Schwarz plante es als Ort der Gesundheitsfürsorge, der u.a. eine Mütterberatungsstelle, einen Hörsaal, Labore und andere medizinische Einrichtungen in sich vereinte. Die technische Ausstattung war auf dem neuesten Stand. Besonderes Augenmerk richtete Schwarz jedoch auf das Wohlbefinden von Besuchern und Mitarbeitern. Großflächige Fensterreihen und Wände aus Glasbausteinen erhellen die Räume, die durch Wandreliefs, Mobiliar und architektonische Gestaltungselemente zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen – ein Bau-Ideal der Zeit als ganzheitliches Konzept von Architektur, Ausstattung und Nutzung.

Der Frankfurter Fotograf Gerd Kittel hat diese Baukonzeption im Bild festgehalten und würdigt die Formensprache im Ganzen wie auch in den liebevollen Details. Das Stadtarchiv Dortmund ergänzt diese Fotografien durch Baupläne aus dem Nachlass von Will Schwarz.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Wasmuth-Verlag. Anlässlich der Ausstellung bietet die Frankfurter Allgemeine Zeitung eine der Fotografien zum Kauf an (www.faz-archiv-shop.de). Diese Edition ist auf 100 Exemplare limitiert. Von jedem verkauften Bild erhält das Stadtarchiv Dortmund 150,00 Euro zur Unterstützung der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Will-Schwarz-Nachlasses.

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Stadtarchiv Dortmund.

Wann und wo

Museum Ostwall
im Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse 2
44137 Dortmund

Ausstellung: 5. September 2014 bis 4. Januar 2015

Eröffnung am 4. September um 18:30 Uhr

Begrüßung:
Prof. Dr. Kurt Wettengl, Direktor des Museums Ostwall
Prof. Dr. Thomas Schilp, Direktor des Stadtarchivs Dortmund

Einführung in die Ausstellung:
Werner D’Inka, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Dr. Dieter Bartetzko, Architekturkritiker der FAZ

Gerd Kittel ist anwesend.


wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
WordPress 5.1
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Sturm – Gedicht vom 18.02.2020
wallpaper-1019588
Der simple Ansatz – Selbstbewusstsein stärken Tipps
wallpaper-1019588
Frühlingsgefühle
wallpaper-1019588
[Comic] Harleen [1]