Gemüse entsaften für die Gesundheit

gemüse gesundheit 300x225 Gemüse entsaften für die Gesundheit

Gemüse: Gesund und lecker

Gemüse entsaften wird auch in unseren Breitengraden immer beliebter und es gibt kaum ein Gemüse, dass man nicht in den Entsafter stecken, und in Flüßigform genießen kann. Das Presse von Saft und Gemüse entsaften überchneidet sich oftmals. Persönlich entsafte ich in der Regel 70-80% Gemüse und packe stets ein paar Früchte dazu. Letztere haben nicht nur viele Vitamine, sondern wirken sich darüber hinaus auch noch sehr positiv auf den Geschmack aus. Schließlich soll das Entsaften ja nicht nur Gesund, sondern auch Spaß machen!

Das Gemüse entsaften setzt viele wichtige Vitamine und Mineralien frei

Ähnlich wie die meisten Früchte, so sind auch Gemüse reich an Vitaminen und Mineralien, die für unseren Körper lebensnotwendig sind. Der Vorteil von Gemüse ist, dass sie sehr wenig bis gar keine Fruktose enthalten. Der größte Vorteil ist allerdings, dass sie Chlorophylle beinhalten. Chlorophylle sind auch als Blattgrüne bekannt, und wenn Sie im Biologie-Unterricht gut aufgepasst haben, dann wissen Sie noch, dass diese für die grüne Farbe der Gemüse verantwortlich sind. Blattgrün ist aber viel mehr als nur eine Farbe. Chlorophylle fungieren als interner Heiler, Reiniger, Antiseptik, Zellstiumulator und Bilder von roten Zellen. Studien haben bewiesen, dass pflanzliche Chlorophylle sehr ähnlich zu den Hämoglobine (diese sind für den Sauerstofftransport verantwortlich) in unserem Blut sind. Der einzige Unterschied ist, dass sich im Zentrum der Chlorophyl-Struktur ein Magnesium-Element befindet, an dessen Stelle Hämoglobine ein Eisen-Element haben. Und nun die gute Nachrichte: Unsere Körper sind in der Lage, Chloropyhlle zu Hämoglobine umzuwandeln.

Okay, Schluß mit der trockenen Theorie.

Die Gesundheitsvorteile von Chlorophyllen im Überblick:

Entgiften und Reinigen den Körper

Lindern Blutzuckerprobleme

Reduzieren und eliminieren Körpergeruch

Helfen gegen Magengeschwüre, Asthma und Nebenhöhlen-Problemen

Wirken entzündungshemmend

Verbrennen giftige Fette

Wie Sie sehen, so sind Gemüsepflanzen gegen eine Vielzahl der gängigsten Krankheiten nützlich. Dies ist wenig verwunderlich, wenn man

chlorophyl 300x198 Gemüse entsaften für die Gesundheit

Wundermittel Chlorophyll

bedenkt, dass viele der heutigen Krankheiten schlichtweg auf eine falsche Ernährung und andere, belastende Lebensweisen, zurück zu führen sind. Das Beste ist aber, dass man den Spieß auch umdrehen kann und gar nicht erst krank werden muss, um von der heilenden Wirkung zu profitieren. Denn wer von Anfang an genug grüne Lebensmittel zu sich nimmt, der beugt automatisch vielen Krankheiten vor.

Natürlich bestehen die Gemüsesorten nicht nur aus Chlorophyll, sondern noch vielen weiteren Nährstoffen, die Hand in Hand gehen, und gemeinsam das Wohlbefinden und die Gesundheit fördern.

Ein Glas Gemüsesaft deckt den Tagesbedarf bereits

Die große Schwierigkeit ist es, mehr gesunde und nützliche, als schädliche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Dies wird in den Zeiten von indstriell hergestelltem Essen immer schwieriger, aber gleichzeit immer wichtiger. An dieser Stelle kommt das Gemüse entsaften ins Spiel. Sie müssen nicht Kiloweise Gemüse Essen, sondern können einen Großteil der notwendigen Nährstoffe mit nur einem Glas Gemüsesaft einnehmen. Denn ähnlich wie beim Saftpressen, so legt das Gemüse Entsaften nahezu 100% der wichtigen Nährstoffe frei und hilft unserem Körper, diese zu absorbieren. Besser geht es nicht, denn selbst bei der rohen Verkostung gehen viele Nährstoffe verloren.

Ein Beispiel gefällig? Nehmen wir mal 100 Gramm frischen Spinat und 50 Gramm Petersilie. Die wenigsten Menschen schaffen dies an einem Tag zu essen. Der Gemüsesaft aus den beiden Zutaten bietet mehr Eisen als 300 Gramm Rindfleisch und mehr Kalzium als 300 Gramm Milch. Sprich mit einem Glas Gemüsesaft haben Sie ihren Tagesbedarf an vielen Nährstoffen bereits gedeckt.

Welche Gemüse eignen sich besonders gut zum Entsaften?

In meinen Augen sollte das Entsaften Einfach sein und Spaß machen. Denn ich bin absolut kein Fan davon, Dinge unnötig kompliziert zu machen. Sie können so ziemlich alles in den Entsafter schmeißen, was gesund ist und ganz nach belieben ihr eigenes Geheimrezept erstellen. Es gibt aber natürlich einige Gemüsesorten, die sich besser zum Entsaften eignen, als andere.

Die besten Gemüsesorten, um mit dem Entsaften zu beginnen, sind Gurke, Sellerie, Brokoli, Kohlsalat und Grünkohl. Das schmeckt übrigens deutlich besser, als es zunächst klingen mag. Es ist aber eine gute Idee, zusätzlich ein Stück Zitrone dazu zu tun, da dies nicht nur den Geschmack verbessert, sondern auch dem Körper dabei hilft, die grünen Gemüse besser verarbeiten zu können. Des Weiteren ist es immer eine gute Idee eine Karotte dazu zu geben und auch 1-2 Äpfel machen sich stets gut als Basis für Ihren Saft. Karotten und Säfte haben ganz eigene Gesundheitsvorteile, sind reich an Saft und haben einen ausgezeichneten Geschmack!

Mit einer Mischung aus diesen Gemüsen und Obsten, decken sie so ziemlich alle notwendigen Nährstoffe ab. Außer dem Vitamin B12. Viele Vegetarier leiden unter einem B12-Defizit, da dies vor allem in Tieren vorkommt.


wallpaper-1019588
ZULU haben ihren Release-Tag mit Schnappschüssen für uns dokumentiert
wallpaper-1019588
Paradiesisches Kunstwerk
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Suska LaSuska
wallpaper-1019588
Oonops Drops – Jazz’n’Beats 2 // free podcast
wallpaper-1019588
Der Schuh Guide | Schuhe für den Sommer
wallpaper-1019588
{Rezension} Kenia Valley von Kat Gordon
wallpaper-1019588
Mariazell, Stadt der Künstler und Genießer
wallpaper-1019588
Deutsche Bank: Jeder zehnte fliegt