Gemeinsam gegen Tetanus #Windelhelden

Veröffentlicht am: 29. Dezember 2017by Nina Gemeinsam gegen Tetanus #Windelhelden

Anzeige

Wir kennen alle die Initiative von Pampers für UNICEF. Eine Packung ist gleich eine lebensrettende Impfdosis und nur durch deinen View auf das Video kannst du jetzt ebenfalls die Initiative unterstützen. Also schnell das Video anschauen, denn damit unterstützt du die gute Sache noch bis ende Dezember und sorgst für eine weitere lebensrettende Impfdosis.

Eine große Sache, die seit Jahren von Babys und ihren Eltern unterstützt wird ist die Initiative von Pampers für UNICEF „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ und auch Du hast diese jetzt bereits unterstützt, einfach nur, indem du Dir das Video angeschaut hast.

Momentan bin ich so hormongeladen, ich könnte sofort losheulen, sobald ich etwas mit kleinen Kindern oder Babys sehe. Vielleicht liegt es daran, dass ich schon Mutter bin und dadurch sehr viel emotionaler geworden bin oder aber es liegt ganz einfach nur an meiner Schwangerschaft. Man nimmt die zweite Schwangerschaft viel besser und intensiver wahr und freut sich auf alles was kommen wird mit dem neuen Erdenbürger.

Man geht sehr viele Dinge gelassener an und schaut auf das Wesentliche. Man ist als Frau auch gereift und begreift viel besser was wirklich zählt im Leben. So zum Beispiel das eigene Kind.

Das eigene Kind kann einem so viel zurück geben, nur mit einem Lachen oder einem witzigen Moment. Es gibt Momente zwischen mir und meinem Sohn, in denen würde ich am liebsten die Zeit anhalten und diesen einen Moment völlig in mich einsaugen. Das sind Momente die besonders schön sind, in denen wir beide über eine Sache so richtig lachen müssen oder Momente in den er zum Beispiel einfach eingeschlafen ist, in meinem Arm.

Ich freue mich wahnsinnig diese vielen kleinen kostbaren Momente noch einmal erleben zu dürfen, denn auch das zweite Kind wird uns bereichern und uns mit noch mehr Liebe erfüllen. Für das eigene Kind würde man alles geben, alles ohne zu überlegen, also warum sollte man nicht eine gut durchdachte Organisation unterstützen, ganz einfach in dem man sowieso das tut was man tun muss. Windeln kaufen…

Ich werde in naher Zukunft wieder Windeln kaufen müssen für den kleinen Zwerg und so liegt es für mich nah die Pampers Kampagne für UNICEF zu unterstützen. Ich muss zugeben, ich habe mir Gedanken gemacht über den zukünftigen Windelverbrauch und habe auch kurz überlegt ob ich an dieser Stelle mal andere Windeln ausprobieren sollte aber ein guter Zweck überzeugt mich dann doch bei dem Altbewährtem zu bleiben. Ich weiß noch gut von Zeiten mit dem Mini, als wir mit den Pampers Windeln immer sehr gut zufrieden waren. Ich muss zugeben, ich habe ein gutes Gefühl wenn ich weiß, dass ich eine Packung gekauft habe die für eine lebensrettende Impfdosis steht. Wenn man für das eigene Kind alles tun würde, warum dann nicht andere Kinder und junge Mütter unterstützen, denn schon eine Packung Pampers hilft im Kampf gegen Tetanus.

Mittlerweile gibt es die Organisation seit 12 Jahren und das kann sich sehen lassen. Es konnten schon über 100 Millionen Mütter und ihre Neugeborenen vor Tetanus geschützt werden und doch bleibt der Kampf gegen die Krankheit ein wichtiges Anliegen. Es sind noch immer 53 Millionen Frauen und ihre Neugeborenen von Tetanus bedroht. In Haiti konnte im September der Eliminierungsstatus der WHO für Tetanus erreicht werden, ein großer Fortschritt. Die Initiative von Pampers und UNICEF trägt dabei einen großen Teil. Dennoch ist die Infrastruktur auf Haiti durch Gefährdung von Naturkatastrophen sehr instabil. Hier ist es also notwendig am Ball zu bleiben und weiterhin die Initiative zu unterstützen.

Man muss sich kein Bein ausreißen und keine großen Sprünge machen. Man tut einfach die Dinge die man sonst auch tun muss, normale Alltags-dinge eben wie das Windelkaufen. Lediglich der richtige Griff ins Windelregal muss sein und schon kann man für einen guten Zweck etwas geben. 

¹ Mit jedem Kauf einer Packung Pampers Windeln (ausgenommen Sleep & Play), jedem Aufruf des Aktionsvideos sowie mit jedem hochgeladenen Kassenbon über die Pampers Club App, der im Aktionszeitraum (01.10.17-31.12.17) über www.pampers.de, www.facebook.com/ PampersDeutschland und http://www.youtube.com/user/PampersDeutschland geleistet wird, unterstützen Sie gemeinsam mit Pampers UNICEF, Schwangere und Frauen im gebärfähigen Alter in Entwicklungsländern vor Tetanus zu schützen. Während einer Schwangerschaft sind nur zwei Impfungen erforderlich, um Mutter und Kind während der Geburt zu schützen. Mütter sind danach mindestens drei Jahre, Neugeborene die ersten zwei Monate ihres Lebens geschützt. Mit jedem Kauf einer Packung Pampers Windeln (ausgenommen Sleep & Play) unterstützt Procter & Gamble UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit € 0,078 [bzw. 0,084 CHF]. Dieser Betrag entspricht z.B. den Kosten einer Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung. Weitere Informationen unter www.pampers.de oder www.unicef.de. Pampers unterstützt UNICEF. UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.
² Basierend auf der Child Health Epidemiology Reference Group (CHERG) von WHO und UNICEF (Lancet, Januar 2017)


wallpaper-1019588
Bresse Perlhuhn mit Spargel, die Vorspeise
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Keine Zustimmung zur Betriebsstilllegung bei Air Berlin
wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Musikvideo: Oehl – Neue Wildnis
wallpaper-1019588
Unser Lieblingsrezept im Herbst - Möhre-Walnuss-Torte mit Frischkäse-Topping
wallpaper-1019588
Bodek Janke – Eye of the Tiger (Video)
wallpaper-1019588
Chlöe Howl: Restart