Geld verdienen sollte etwas wunderbares sein

Ich spreche zu Ihnen, eine Frau, die weiß, dass Sie etwas zu geben hat.

Ich spreche zu Ihnen, eine Frau, die ihre Talente so gern einsetzen würde.

Ich spreche zu Ihnen, weil Sie die Fähigkeit haben, das Wort Reichtum neu zu definieren und gleichzeitig die Welt zu verändern.

Ich spreche zu Ihnen, weil Sie immer geglaubt haben, Sie sind nicht gut genug.

Ich spreche zu Ihnen, weil Sie immer das getan haben, was von Ihnen erwartet wurde.

Ich spreche zu Ihnen, weil das eine Lüge ist und Sie dürfen die Wahrheit sagen.

Es geht um Glauben und Vertrauen. Den Glauben an Ihre Fähigkeiten & Talente.

Wir machen uns klein, trauen uns nicht, glauben nicht an uns selbst, wir erzählen nicht mal, dass wir uns selbstständig gemacht haben. Wir lassen Geld zurück, das schon auf dem Tisch liegt. Und damit lassen wir auch unsere Fähigkeit zurück, unsere eigene Kraft zu spüren.

Das ist ein gemeiner Teufelskreis. Und es geht dabei nicht mal um Geld. Es geht um unsere Angst vor der eigenen Courage, davor, dass wir wirklich und wahrhaftig etwas großartiges leisten könnten.

Die meisten Menschen glauben, das Schlimmste, was man tun kann ist einen sicheren Job aufzugeben. Die Garantie am Ende des Monats regelmäßig eine bestimmte Summe Geld auf dem Konto zu haben erscheint als das Non plus Ultra. Sie glauben, das sei Sicherheit. Ich glaube inzwischen es ist ein Gefängnis.

Wenn Ihr monatliches Gehalt die einzige Einkommensquelle ist, dann kennen Sie Ihre Optionen. Benötigen Sie mehr Geld, dann müssen Sie die Ausgaben kürzen, nach einer Gehaltserhöhung fragen oder sich einen neuen Job suchen. Da die meisten Menschen es unangenehm finden nach mehr Gehalt zu fragen oder sich gar einen neuen Job zu suchen, bleibt und nur: Wir kürzen unsere Ausgaben.

Dabei haben wir viel mehr Möglichkeiten, als wir glauben. Um aus dem Gehalts-Gefängnis auszubrechen, brauchen wir keinen fertigen Business-Plan, keine Marke oder Plattform. Es ist nur wichtig, etwas Neues zu versuchen und die Bequemlichkeit gegen eine kleines, nicht ganz so gemütliches Risiko zu tauschen.

Es ist keine Frage, dass der Reichtum in unserer Welt ungerecht verteilt ist. Wenige haben so viel und viele haben so wenig. Und das ist abscheulich.

Und natürlich wollen wir nicht dazu beitragen, dass das so bleibt oder gar schlimmer wird.

Nur weil ich mehr verdiene, muss das nicht bedeuten, dass andere weniger haben. Es gibt genug Möglichkeiten in dieser Welt. Indem ich mehr Geld verdiene, kann ich anderen dabei helfen das Gleiche zu tun.

Unser Geld und sein Nutzen kann die Welt verändern.

Ich kann mit dem Geld, das ich verdiene Arbeitsplätze schaffen, anderen etwas beibringen, eine Non-Profit Organisation gründen oder Geld für einen guten Zweck spenden. All die guten, starken Dinge!

Und deshalb sollte Geld verdienen etwas wunderbares sein!


wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Stadlerwürmli statt Vorhänglizug
wallpaper-1019588
Der Klassiker: Kranz aus Hortensie und Fetter Henne
wallpaper-1019588
Italienische Antipasti aus dem Ofen
wallpaper-1019588
Costa Dorada: schönes Wetter in der Ardèche-Schlucht