Geisterfest in Kambodscha.

Das Geisterfest (chinesisch 中元節, Pinyin: Zhōngyuánjié) ist ein traditionelles Fest, das von Chinesen in vielen Ländern Asiens begangen wird.

Geisterfest in Kambodscha.

Das chinesische Geisterfest

Es fällt auf den 15. Tag des 7. Monats nach dem chinesischen Mondkalender, also zumeist der Vollmondtag im August.

Und so begehen vor allem die meisten chinesisch stämmigen Khmer-Familien in Kambodscha heute Sonntag das Geisterfest mit dem rituellen Verbrennen von gefälschten Banknoten. Damit sollen die Geister der Ahnen und Toten besänftigt werden.

Ob das Geisterfest nun rein chinesischen Ursprungs ist oder vielleicht doch auch wesentlich vom Buddhismus geprägt ist, kannst du in folgendem Link http://en.wikipedia.org/wiki/Ghost_Festival nachlesen. Sicher ist, dass das Ritual tief im Volksglauben in vielen Ländern verankert ist und daher eher animistischen Ursprungs sein dürfte.

11.551971 104.928431

wallpaper-1019588
Den richtigen Fitness Tracker finden – Teil 1 Garmin
wallpaper-1019588
Mariazeller Bergwelle 2018 – Programm
wallpaper-1019588
Anime-Marathon zum Neujahr auf Prosieben MAXX
wallpaper-1019588
10 Dinge, die du unbedingt in deinem Zypern-Urlaub erleben solltest
wallpaper-1019588
Das unbekannte Ziel
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 46/18
wallpaper-1019588
Der multimodale Verkehrsmix zahlt sich aus – für Geldbeutel, Stadt und Umwelt
wallpaper-1019588
Auf Augenhöhe mit dem Heiligen