Geisterfest in Kambodscha.

Das Geisterfest (chinesisch 中元節, Pinyin: Zhōngyuánjié) ist ein traditionelles Fest, das von Chinesen in vielen Ländern Asiens begangen wird.

Geisterfest in Kambodscha.

Das chinesische Geisterfest

Es fällt auf den 15. Tag des 7. Monats nach dem chinesischen Mondkalender, also zumeist der Vollmondtag im August.

Und so begehen vor allem die meisten chinesisch stämmigen Khmer-Familien in Kambodscha heute Sonntag das Geisterfest mit dem rituellen Verbrennen von gefälschten Banknoten. Damit sollen die Geister der Ahnen und Toten besänftigt werden.

Ob das Geisterfest nun rein chinesischen Ursprungs ist oder vielleicht doch auch wesentlich vom Buddhismus geprägt ist, kannst du in folgendem Link http://en.wikipedia.org/wiki/Ghost_Festival nachlesen. Sicher ist, dass das Ritual tief im Volksglauben in vielen Ländern verankert ist und daher eher animistischen Ursprungs sein dürfte.

11.551971 104.928431

wallpaper-1019588
Hinter den Kulissen bei Fluffy Fairy Games
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Pistentouren rund um Salzburg: hier darfst du gehen
wallpaper-1019588
Erzähl doch mal ...
wallpaper-1019588
Pink Plateau Sneakers and Sweatdress
wallpaper-1019588
Philippus Arabs
wallpaper-1019588
Rotes Thai Curry mit Hähnchenfleisch und grünem Spargel
wallpaper-1019588
Linsensalat mit Spargel, Zucchini, Tomaten