Gehört: Isar 2066 - Jimmy der Mops von Miriam Pharo

Hallo meine lieben Leser :o)
Heute habe ich doch tatsächlich mal wieder eine Hörbuch-Rezi für Euch! Vielen Dank an Miriam Pharo, die auf Lovelybooks über Ostern das Hörbuch zu der ersten Teil ihrer Sci-Fi Serie "Isar 2066" zur Verfügung gestellt hat! Schaut mal bei LB vorbei, ich glaube, sie vergibt noch welche ;o)
Gehört: Isar 2066 - Jimmy der Mops von Miriam PharoEckdaten
Hörbuch, ca. 1 Stunde Laufzeit
Youtunez.com, 1. Ausgabe vom April 2012
ASIN: B007SM2CQI
bei Amazon
Meine Meinung
Lucio Verdict ist Detektiv im München des Jahres 2066. Vor gar nicht allzu langer Zeit hat er sein Detektivbüro in einem riesigen Büroklotz eröffnet und wartet jetzt auf seinen ersten Fall. Dieser steht in Form eines kleinen aber breiten Mannes mit einem Bolzen in der Brust eines Tages bei ihm vor der Tür. Jimmy, auf Grund seiner Statur liebevoll "der Mops" genannt, bittet Verdict darum, herauszufinden, wer ihm den explosiven Bolzen in die Brust geschossen hat. Der Bolzen ist nämlich alles andere als ein böser Streich, er explodiert wenn Jimmy leise redet oder versucht ihn zu entfernen.
Obwohl die Bezahlung nicht so rosig ausfallen wird, reichen Verdict diese Umstände, um sich sofort hinter den Fall zu klemmen und herauszufinden, was da vor sich geht.
Bei seinen Ermittlungen trifft er auf allerhand verrückte Gestalten. Überhaupt ist die bayrische Metropole im Jahr 2066 alles andere als normal. Das Durchschnittsalter ist astronomisch hoch, da fühlt man sich mit 90 Jahren noch blutjung, die Umgebung wird durch virtuelle Realität verschönert und es ist nicht weiter verwunderlich, dass die Bewohner allesamt mit Kommunikationschips und anderen technischen "Erweiterungen" ausgestattet sind.
Miriam Pharo hat ein abgedrehtes, futuristisches München geschaffen, welches einem während den Ermittlungen stückchenweise näher gebracht wird. Man erfährt also einiges über die Umgebung und man merkt schnell, wie viel Liebe zum Detail in dieser Geschichte steckt. Sie wirkt lebendig und wer die nötige Fantasie mitbringt, der kann sich das beim Hören alles haarklein vorstellen.
Überhaupt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, da steckt Humor drin, Spannung und auch ein wenig Action und diese Mischung hat mich in einem Rutsch an meine Kopfhörer gefesselt. Zugegeben, der Umfang ist eher gering, was bei mir am Ende ein wenig den Eindruck vermittelt hat, jetzt einfach so beim Showdown verblüfft stehengelassen zu werden, andererseits ist "Jimmy der Mops" nur der erste Teil einer ganzen Reihe von Geschichten.
Der Sprecher macht seine Sache wirklich gut und passt von der Stimme her auch sehr gut zu Lucio Verdict, der das Ganze ja aus der Ich-Perspektive erzählt. Was mir besonder gefallen hat, sind die verschiedenen Stimmen mit denen alle Charaktere gesprochen sind. Jimmy spricht zum Beispiel in einem herrlichen ur-bayrischen Dialekt, aber natürlich so, dass ihn auch der geneigte hochdeutsche Zuhörer versteht.
Bewertung

Ich bin schon sehr gespannt auf die nachfolgenden Teile! Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung für dieses unterhaltsame, futuristische Hörbuch!
5 von 5 Sternen *****


Anmerkung
Ich glaube, da ist mal wieder mit der Formatierung was schiefgegangen, sieht irgendwie komisch aus... ;o)

wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Präludium
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Hitler in Thailand - und Aufruf zur Stimmabgabe
wallpaper-1019588
Comic Review: Gerard Way; Gabriel Bá – The Umbrella Academy Bd. 1 – Weltuntergangs-Suite
wallpaper-1019588
Knalleffekt: Erdogan könnte US-„Nukes“ als „Faustpfand“ verwenden
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Schlußpunkt und Aufbruch