Gehe den ersten Schritt, zum Erfolg!

In diesem Artikel wirst du lernen, warum der erste Schritt der wichtigste für dein langfristigen Erfolg ist und, wie du neue Gewohnheiten in dein Leben etablierst.

Woody Allen sagte einmal „80% of success is just showing up.“ Ins Deutsche übersetzt heißt es, dass 80% des Erfolges alleine das Erscheinen sind. Das Erscheinen ist der erste Schritt.

2436793063_9cea17099e_z

Ohne das Erscheinen kannst du nicht beginnen. Du bist noch nicht in der Lange anzufangen, wenn du den ersten Schritt nicht gegangen bist. Du kannst nicht anfangen zu schreiben, wenn du dich nicht einmal vor deinen Computer setzt und anfängst zu schreiben. Du kannst auch nicht anfangen im Fitnessstudio zu trainieren, ohne einmal dort gewesen zu sein. Du kannst nicht….ohne…, ohne den ersten Schritt zu gehen.

Jeden Tag

Der erste Schritt muss jeden Tag wieder gegangen werden, wenn du dich in etwas verbessern möchtest, wenn du etwas neues Erlernen möchtest, wenn du etwas erreichen möchtest.

Also wenn der größte Teil deines Erfolges von dem ersten Schritt abhängt, wie kommt es dass du ihn immer noch nicht gehst?

Ausreden

Der erste Schritt ist für dich zu „unbequem“.
Du findest Ausreden.
Du möchtest Schritt zwei und drei angehen und den ersten Schritt überspringen.
Du erkennst nicht, dass der erste Schritt der wichtigste Schritt ist.

Wie du jeden Tag den ersten Schritt gehen kannst

Um jeden Tag den ersten Schritt zu gehen und anzufangen, ist es wichtig dass du dir den ersten Schritt so bequem wie möglich machst. Fange sehr klein an. Konzentriere dich wirklich nur auf das Erscheinen der Rest wird von selbst kommen.

Perfektion ist eine Ausrede

Denn oft begehen wir den Fehler, dass wir uns eine neue Gewohnheit vornehmen oder ein neues Ziel angehen, wir aber so eine hohe Erwartungshaltung an uns richten, dass wir damit nicht einmal anfangen. Denn viele von uns wollen beim ersten Mal schon alles richtig machen. Wenn sie dann denken, dass sie nicht alles richtig machen können, machen sie es erst gar nicht. Aber beim ersten Schritt geht es nicht um Perfektion, sondern um Beständigkeit.

Bei dem ersten Schritt geht es schlichtweg um das Erscheinen. Möchtest du zum Beispiel mit einer neuen Gewohnheit beginnen, dann Frage dich:

“Was ist der kleinste Schritt, den ich gehen kann?“

Als Beispiel nehmen wir das Lernen oder Üben:

“Der kleinste Schritt, den ich gehen kann ist … -mir jeden Tag fünf Minuten Zeit zu nehmen und mich in Ruhe hinzusetzen und anfangen zu lernen oder zu üben.”

5Minuten, mehr wird für den ersten Schritt nicht benötigt.

Deine Aufgabe ist es, nachdem du herausgefunden hast was der Kleinste und somit erste Schritt ist, jeden Tag diesen Schritt zu gehen. Wenn du es nicht jeden Tag machen möchtest, dann legst du selbst die Häufigkeit pro Woche fest. Ich empfehle aber der Gewohnheit jeden Tag nachzugehen, da es dann leichter wird diese in unserem Leben langfristig zu etablieren und es als Routine zu gestalten. Gewohnheitsveränderungen benötigen ungefähr 30 Tage.

Du konzentrierst dich nicht auf das Ergebnis der Gewohnheit/ der Routine/ der Veränderung, sondern auf den ersten Schritt. Wenn du jeden Tag bereit bist das Mindeste zu machen, dann wird es dir immer leichter Fallen diese Gewohnheit auszubauen und sie besser zu machen.

Es liegt in deiner Hand

Du kannst zu 100% bestimmen, ob du beständig bist, in dem was du machst. Du kannst aber nicht zu 100% bestimmen ob das Ergebnis dessen gut oder perfekt sein wird.

Der erste Schritt ist nur von dir abhängig. Du kannst zu 100% kontrollieren, ob du jeden Tag den Schritt gehst und anfängst. Es ist mit keinen äußeren Faktoren verbunden. Du wirst immer 5-10 Minuten finden können. Wenn nicht dann mache die Gewohnheit drei Minuten lang. Es gibt keine Ausreden.

Das Anfangen ist nur mit Aufwand, Anstrengung und Mühe verbunden. Weiter nichts. Es erfordert kein Können. Dennoch ist das der wichtigste Schritt.

Wenn du einen Bestseller Roman schreiben möchtest brauchst du Glück und Können. Wenn du hingegen einfach einen Roman schreiben möchtest, dann musst du nur jeden Tag schreiben.

Spiegelbild deines Willens

Da der erste Schritt unabhängig von äußeren Faktoren ist, ist es auch ein gutes Spiegelbild deines Willens und deiner Hingabe.

Das Wichtigste ist es, die innere Resistenz zu überwinden.

Wir Menschen sind Wesen der Gewohnheit. Alles was für uns neu ist, ist gleichzeitig auch Anstrengend. Denn schaust du dir den Ablauf deiner Tage an, wirst du erkennen dass jeder Tag ungefähr dem Anderen gleicht. Du wirst wahrscheinlich das Gleiche gemacht, gedacht und gefühlt haben.

Resistenz

Dein ganzes Wesen wird die neue Veränderung in deinem Leben versuchen abzulehnen, da es mit Anstrengung verbunden ist. Die neue Gewohnheit wird sich am Anfang unnatürlich anfühlen, du wirst sie nicht machen wollen. Aber wenn du das verstanden hast, dann wird dir das Anfangen leichter fallen. Du kannst die innere Resistenz erkennen und sie überwinden. Rede dir selbst ein, dass du nur das Mindeste der Gewohnheit machst. Das ist wichtig.

Wenn du dich dann einmal hingesetzt hast, dir kurz Zeit genommen hast, für deine neue Gewohnheit, dann wirst du selbst erleben, dass es gar nicht so schwer ist, der Gewohnheit nachzugehen. Das Schwierigste und gleichzeitig das Wichtigste ist der erste Schritt. Der erste Schritt muss jeden Tag aufs Neue gegangen werden. Keiner wird es für dich machen. Du selbst bist dafür verantwortlich.

Gehe los!

Zusammengefasst:

• Der erste Schritt ist essentiell
• Erkenne den ersten Schritt
• Mache dir das Anfangen so bequem wie möglich
• Fange klein an
• Das Anfangen ist unabhängig von äußeren Faktoren – du hast es in der Hand
• Dein Ziel: Beständigkeit und nicht Perfektion
• Du wirst Resistenz verspüren, das gehört dazu
• Um eine dauerhafte Veränderung zu erreichen, musst du den ersten Schritt jeden Tag gehen (bis zu 30 Tage)
• Einmal angefangen ist es leicht die Gewohnheit/Routine/Veränderung durchzuführen

 

Foto von kygp, danke.

 


wallpaper-1019588
HiSilicon Kirin 980 soll schneller sein als Apple’s A12 Bionic
wallpaper-1019588
#RealTalk: Macht dich dein Job krank?
wallpaper-1019588
Frederick Douglass Day in den USA
wallpaper-1019588
Anna Lehmann-Brauns — Der Blick von außen
wallpaper-1019588
Der SAM, Zugvögel und eine Nuss
wallpaper-1019588
Angst vor den Grünen; Bundesrat nimmt die Neueinstufung der Maghreb Staaten von der Tagesordnung
wallpaper-1019588
Glitterbox Radio Show 098: Melvo Baptiste
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [07|19]