Gegen Nazis - auch gegen die türkischen!

Gegen Nazis - auch gegen die türkischen!Trotz Bedenken von Verfassungsschützern und Rechtsextremismus- Experten wird am 1. Weihnachtsfeiertag (25.12.) in der Stadthalle Fürth ein „Folklorefest“ der nationalistischen „Türkischen Föderation“ stattfinden, zu dem ca. 1000 BesucherInnen erwartet werden. (die NN berichtete)
Der Stadtrat hat sich gegen eine Kündigung des Vertrages mit dem Tarnmieter „Bezim Ocak“ ausgesprochen, zu Kostenintensiv könnte dies sein. Die „Türkische Föderation“ ist der deutsche Ableger der extrem rechten, türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP), deren Mitglieder sich als „Graue Wölfe“ bezeichnen . Die „Grauen Wölfe“ dienen als Sammelbecken türkischer NeofaschistInnen. Zeitweise waren sie in der Türkei als Kommando-Einheiten der MHP präsent und sind verantwortlich für Mord und Terror vor allem gegen türkische und kurdische Linke. Aber auch in Deutschland verübten die „grauen Wölfe“ Morde und Anschläge. Das bekannteste Beispiel für diesen Terror ist der Mord an dem Lehrer und Gewerkschaftler Celattin Kesim in West- Berlin am 5. Januar 1980. Und auch heute noch haben türkische und kurdische Linke in Deutschland mit Hetze und Übergriffen durch türkische NeofaschistInnen zu kämpfen. Die Antifaschistische Linke Fürth (ALF) macht allerdings auf ein möglicherweise zu erwartendes erhöhtes Gewaltpotential aufmerksam.
In der Stadtratssitzung am Mittwoch den 15. Dezember stimmten sämmtliche Stadtratsmitglieder einem Antrag der Grünen zu, sich von der Veranstaltung und den „Grauen Wölfen“ zu distanzieren und in Zukunft solche Veranstaltungen zu unterbinden.
möchte ich noch auf folgende Beiträge hinweisen:
- "Wenn am 1. Weihnachtsfeiertag in der Stadthalle Fürth sich folkloristisch und türkisch versammelt wird, dann ist es weniger harmlos, als man denken mag. Die „Türkische Föderation“ läd ein. Wer beim
Namen der Organisation „Türkische Föderation“ noch nicht hellhörig wird, wird dies spätestens bei der Bezeichnung „Graue Wölfe“ sein. Die Mitglieder der Veranstalterorganisation bezeichnen sich
selbst als solche und pflegen ein faschistisches und nationalistisches Selbstverständnis. Zu der Veranstaltung werden rund 1000 TeilnehmerInnen erwartet."
Quelle: http://www.radio-z.net/it/politik-beitraege/themen/72005-veranstaltung-der-grauen-woelfe-in-fuerth.html
- In Fürth geht's nicht, in Wiesbaden schon? Rote Karte für die Grauen Wölfe - Stadt Wiesbaden stellt Kulturbund ins Abseits
Quelle: http://www.wiesbadener-kurier.de/region/wiesbaden/meldungen/9748411_1.htm
- "Graue Wölfe” heulen noch: http://www.xs4all.nl/~afa/comite/artikel/lotta.pdf
Zwei linke Stadträte, Frank Heinze aus Erlangen und Ulrich Schönweiß aus Fürth organisieren nun eine Mahnwache :
Die Zivilgesellschaft darf sich nicht finanziellen Erwägungen unterordnen, wenn es um den Kampf gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit geht.
Wir rufen auf zu einer Mahnwache am 25.12.2010 ab 16.00 Uhr vor der Stadthalle Fürth (Rosenstr. 50)
Mit dabei sind aktuell die Antifaschistische Linke Fürth, Nazistop Nürnberg und die Alevitische Gemeinde. Herr Eser Polat, Rechtsvorstand der Alevitischen Gemeinde Deutschlands wird eine Rede halten.
Weiter Infos auf der Homepage: http://nazistop-fuerth.blogspot.com/
Wir danken Ralf Heinze von der Linken in Fürth wie diesen Artikel.

wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Heute Abend kommt der spektakulärste Sternenhimmel des Jahres
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Jäger der Götter
wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
Praxistest jetzt - Beweist eure "Haltung"!
wallpaper-1019588
Daemon X Machina: neuer Story-Trailer enthüllt die Charaktere
wallpaper-1019588
Erste Charakterpreviews zu Kill la Kill IF
wallpaper-1019588
Elon Musk: wir alle könnten in einem riesigen Alien-Videospiel leben