Gefunden_83

Gefunden_83
Eine Meldung, zu schön, um sie nicht weiter zu vervielfältigen - auch wenn das bei dieser Quelle ein wenig lächerlich klingen mag. Portishead-Mastermind Geoff Barrow twittert nämlich unter dem Motto "Just music and us" so eine Art selbstauferlegten Produktionsknigge für das dringend erwartete vierte Album der Band, der sich wie folgt liest:
»There will be NO free downloads. There will be NO bonus tracks. There will be NO remixes. There will be NO hidden footage. There will be NO additional content. There will be NO corporate partners. There will be NO fashion lines. There will be NO tabloid pictures. There will be NO £25 unit cost. There will be NO street team. There will be NO MySpace. There will be NO celeb producer. There will be NO Twitter. There will be NO press/blogger gig. There will be NO acoustic session. There will be NO meet and greet. There will be NO edited version. There will be NO iTunes-only. There will be NO press launch. There will be NO Asian version. There will be NO radio friendly.«
21 Verneinungen bei 124 Wörtner, das ist, was man eine klare An- bzw. Absage nennt. Dem Vernehmen nach soll das, was man gemeinhin als "Musik" bezeichnet, aber auf der CD enthalten sein ...

wallpaper-1019588
Von Blümchen bis Backstreet Boys: Die besten 90er Popstars im Rückblick
wallpaper-1019588
Die Zukunft der E3 in Gefahr: Große Publisher ziehen sich zurück
wallpaper-1019588
Neuester Spiel-Update: COD Warzone 2 und Modern Warfare 2 Patch veröffentlicht
wallpaper-1019588
Ubisoft holt Ex-Gears-of-War-Designerin für wichtige Rolle im Unternehmen