Gastpost: Die ideale Zubereitung von Sushi

Hi!!

Heute hab ich einen Gastpost für euch, und zwar über die Zubereitung von Sushi!

Gastpost: Die ideale Zubereitung von Sushi

Sushi ist ein japanisches Reisgericht, das in den westlichen Ländern stetig an Beliebtheit gewinnt. Dieser Trend ist besonders stark in Deutschland zu erkennen, da das klassische Fast Food hier zu Lande sehr beliebt ist und Sushi somit eine gesunde Alternative dafür ist. Sushi ist ein gesundes und besonders schnelles Gericht. Ob man es nun selber zubereitet oder vor Ort bzw. online bestellt, spielt keine große Rolle, denn der Aufwand ist sehr gering und man hat in kürzester Zeit eine besondere japanische Spezialität auf die Teller gezaubert.

Doch welche Zutaten müssen gewählt werden?

Das japanische Gericht besteht zum größten Teil aus gesäuertem Reis, zu dem weitere Zutaten hinzugefügt werden. Zu diesen Zutaten gehören geräucherter Fisch, rohe Meeresfrüchte, je nach Rezept auch Gemüse und um diese Spezialität zu vollenden, der Seetang (Nori). Welche spezifischen Zutaten gewählt werden, hängt von den Vorlieben der jeweiligen Personen und Rezepte ab.

Bevor Sie sich nun an die Zubereitung von Sushi machen, sollten Sie einige besondere Aspekte beachten. Zum Beispiel spielt die Qualität und Auswahl des Reis eine wichtige Rolle. Hierbei lässt sich der weiße und geschälte Rundkornreis wärmsten empfehlen. Damit auf jeden Fall die richtige Sorte gewählt wird, ist die Aufschrift auf der Verpackung zu beachten. Diese gibt genau an, ob der Reis ebenfalls für Sushi verwendet werden kann.
Die zweite essentielle Zutat für die Sushi-Mahlzeit ist Fisch. Hierbei werden verschiedene Fisch-Arten unterschieden, die je nach Geschmack gewählt werden können. Die häufigste Auswahl fällt hierbei auf den Lachs, Seebarsch, Thunfisch, einige rohe Fisch-Sorten und zum Schluss die Makrele. Der Koch muss bei der Zubereitung besonders auf die Qualität und die Frische der Ware achten, sonst wird das Sushi ungenießbar und kann ggf. zu einer Erkrankung führen.

Neben diesen beiden Komponenten, benötigen wir noch weitere Beigaben um die Sushi-Mahlzeit zuzubereiten. Diese wären:

  • Ingwer – zur Geschmacksneutralisierung
  • Seetang – zur Zubereitung der mundgerechten Stücke
  • Soja-Sauce – als Beilage
  • Essig – damit der Reis zusammengehalten wird
  • Wasabi – für alle, die es schärfer mögen

Jeder der Interesse an der Zubereitung von Sushi hat, sollte es einmal ausprobieren. In einer großen Gruppe, also mit Freunden und Bekannten, lässt sich diese Köstlichkeit mit viel Freude zubereiten und genießen. Befinden sich allerdings keine besonders begabten Köche unter den Bekanntschaften, hat man immer noch die Möglichkeit auf den Lieferdienst zurückzugreifen. Es gibt im Internet sehr viele Lieferdienste die verschiedene asiatische Spezialitäten sehr schmackhaft zubereiten können. Somit ist für jeden etwas dabei und der Abend ist garantiert gerettet, auch wenn sich nicht unbedingt die talentiertesten Köche unter Ihnen befinden.

Vielen Dank für diesen interessanten Bericht!! Ich hab auch schon selbst Sushi gemacht, war ein voller Erfolg und wirklich gar nicht so schwer wie man vielleicht annehmen würde. Vielleicht poste ich mal eine Anleitung für euch! ;-)

Und nein, ich bin nicht den ganzen Tag untätig herum gesessen und hab diesen Bericht für mich schreiben lassen…auch ich hab einen geschrieben, über das „Clean Eating“ Konzept – ihr findet ihn hier.

Wünsch euch morgen einen schönen Feiertag!

Gastpost: Die ideale Zubereitung von Sushi

 


wallpaper-1019588
Squeeze-out bei der Ncardia AG (vormals: Axiogenesis AG)
wallpaper-1019588
GLAZ – Displayschutz für dein Smartphone
wallpaper-1019588
EuGH: Lkw-Fahrer dürfen die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit nicht im Lkw verbringen!
wallpaper-1019588
Adventszauber Gewinnspiel zum 2. Advent und ihr habt die Wahl!
wallpaper-1019588
Neonschwarz: Besser zu ertragen
wallpaper-1019588
Android-Handy orten mit mSpy: Wie gut ist die marktführende Spy-App wirklich?
wallpaper-1019588
Rottneros Park – Selma Lagerlöfs „Ekeby“
wallpaper-1019588
Photo Studio PRO, Wettervorhersage und 14 weitere App-Deals (Ersparnis: 24,75 EUR)