Gastartikel – Laufen am Gardasee

Das Gute am Laufsport ist, dass man ihn so gut wie überall betreiben kann. Wo Menschen gehen können, kann man schließlich im Normalfall auch laufen. Am schönsten ist es natürlich, wenn man sich auf einer abwechslungsreichen Strecke befindet und beim Lauf die Natur genießen kann. Bei viel psychischem oder körperlichem Stress darf man das Laufen gerne ab und zu durch Wandern ersetzten, um die Seele baumeln zu lassen und den Körper zu schonen. Ein schöner Ort, um dies zu tun und nebenbei Entspannungs- oder Aktivurlaub zu machen ist zum Beispiel der Gardasee.

Im Norden des größten Sees Italiens liegen die Alpen und im Süden die Poebene, somit ist es in den höheren Regionen etwas schwieriger zu laufen, da die Wege oft stark ansteigen oder abfallen. Das ausgedehnte Netz von Wanderwegen lässt jedoch bei jedem Naturfreund die Augen aufleuchten und es ist unglaublich entspannend stundenlang durch die facettenreiche Landschaft zu wandern und zwischendurch den atemberaubenden Blick auf den See zu genießen. Wer flache Wege zum Laufen sucht, wird zum Beispiel direkt am Seeufer fündig und kann auch dort die mediterrane Vegetation genießen.

Lake Garda Marathon
Als großes internationales Event findet am 14. Oktober diesen Jahres am Gardasee der Lake Garda Marathon statt, welcher von Limone über die Orte Riva, Arco und Torbole nach Malcesine im Nord-Osten des Sees führt. Die Strecke von 42,195 Kilometern wurde sorgfältig ausgewählt und läuft überwiegend direkt am Seeufer entlang. Lauffreunde werden die Teilnahme an diesem Marathon sicher nicht bereuen, da die Aussicht und die Stimmung jedes Jahr ganz besonders sind.

Lago di Garda
Josef Gruning : http://www.flickr.com/photos/josefgrunig/6986171230/
Lago di Garda 2
Josef Gruning : http://www.flickr.com/photos/josefgrunig/7132258111/in/photostream/


Es sei gesagt, dass der Gardasee ein besonders erholsamer Ort ist, da man in den Gebieten, die etwas abgelegen sind, kaum jemanden trifft und somit Zeit für sich hat, um jeglichen Stress vom Alltag zu vergessen. Das mediterrane Klima lässt dabei sofort Urlaubsstimmung aufkommen. Wer sich neben dem Wandern und Laufen noch mehr auspowern möchte, hat die Möglichkeit zu klettern, Rad zu fahren, zu segeln oder zu tauchen. Für diejenigen, die es etwas ruhiger angehen wollen, bieten sich zahlreiche Tennisclubs oder Golfplätze an, natürlich mit Blick auf den See. Besonders schön sind die Sonnenuntergänge am Strand und so möchte man ewig in den malerischen Ortschaften am Ufer verweilen und allen Stress hinter sich lassen.

Autorin: Jasmin Layer


wallpaper-1019588
Tag des Lagerbiers – National Lager Day in den USA
wallpaper-1019588
Wales – Golfplätze wie Sand am Meer
wallpaper-1019588
Vereinbarung über Angabe von Kündigungsgrund in Kündigung möglich?
wallpaper-1019588
World Lefthanded Golf Championship
wallpaper-1019588
Verführerischer Make Up Look mit L'Oréal Paris
wallpaper-1019588
Warum Du als Geschichtsfan Englisch lernen solltest
wallpaper-1019588
Wieder ein Peperoni-Care-Paket
wallpaper-1019588
Den Arches National Park im Winter besuchen? Gute Idee!